Ist das Universum logisch?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ahasver wrote:

      IMHO: es wäre zu zeigen, dass Bewußtsein klassisch nicht möglich, sondern nur als Eigenschaft von Quantensystemen beschreibbar ist. Führt hier aber etwas zu weit.


      Jede Eigenschaft, jedes Ding ist der klassichen Physik entsprechend kausal und logisch. Allen voran ist das Bewußtsein kein Zufallsprodukt sondern streng logisch und kausal vom Schöpfer erschaffen.
      Denn ansonsten wären Gefühle wie Freude und Trauer nur Zufälliger Natur. Gefühle entstehen aber determiniert und vorhersehbar. Sind kausaler Natur, also muss das Bewustsein Kausal sein.
    • sammler wrote:

      Ich finde sie interessant...

      Ich denke das Universum ist logisch aber auch musikalisch (Strings). Grüße sammler

      Na ja logisch? Mich fasziniert aber die Intelligenz, die sich im Universum manifestiert. Was wunder, dass ich mit Vorstellungen einer schöpferischen Intelligenz als Wesenheit durchaus etwas anfangen kann.

      Die Astrophysik hat erst kürzlich formuliert, welche Bedeutung der Planet Jupiter für das Entstehenkönnens von Leben auf Erden hatte und hat.
    • Was ist im Zitat gemeint?

      mea_Bellum wrote:

      Gefühle entstehen aber determiniert und vorhersehbar. Sind kausaler Natur, also muss das Bewustsein Kausal sein.
      Hier kann ich die Threadfrage auf das Bewusstsein angewandt wiederholen:

      1) Weil das Universum in sehr vielen Fällen auf unsere logischen Fragen antwortet,
      muss sie logisch sein.

      2) Weil unser Bewusstsein Komponenten enthält, auf die wir Kausalität anwenden können,
      ist das Bewusstsein kausal.

      Ist das Bewusstsein kausal?

      Irgendwie gehen mir hier Fragen der Beschaffung (Konstitution) UND der Herleitung des Gegenstandes
      (nämlich Bewusstsein, Universum) durcheinander. Bewusstsein ist kausal. Diese Aussage
      scheint Auskunft über die Beschaffenheit des Bewusstseins geben. Auch die Aussage:
      das Bewusstsein ist ...kausal vom Schöpfer erschaffen, kann man so verstehen.
      Das Bewustsein ist vom Schöpfer als etwas Kausales erschaffen worden.

      Wir verstehen Kausalität aber auch so: das Bewusstsein ist von Gott in die Welt
      gesetzt, von ihm verursacht worden. Das wiederum antwortet auf die Frage:
      woher das Bewusstsein stammt?

      Was ist im Zitat gemeint?

      (Man kann diese beiden Versionen zusammengenommen so verstehen: kausal
      Verursachtes wird schon die Spuren seines Verursachers (Gott) wie seines
      Verursachens(Kausalität) in sich tragen. Bewusstsein wurde also verursacht,
      ist einerseits passiv, doch kann es auch selber Kausalketten anstossen, eine
      Eigenschaft die auf seinen göttlichen Ursprung verweist.)
      Ein Leben beginnt gewöhnlich mit der Geburt---meins nicht.
      Zumindest weiß ich nicht, wie ich ins Leben gekommen bin.

      (W.Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Kapitel 1.: Mein Leben als Zwergpirat, 1. Satz)
    • ahasver wrote:

      Tschja, dann haben wir nur noch das klitzekleine Problemchen, dass die klassische Physik leider falsch ist. (in vielen Fällen als Näherung zu gebrauchen)


      Es geht um Zusammenhänge und deren Kausalität. Die Physik ist vollkommen logisch, weshalb du auch falsches von richtigem unterscheiden kannst. Nur damit du weißt warum du oben meine Aussage bestätigst.
    • mea_Bellum wrote:


      Es geht um Zusammenhänge und deren Kausalität. Die Physik ist vollkommen logisch, weshalb du auch falsches von richtigem unterscheiden kannst. Nur damit du weißt warum du oben meine Aussage bestätigst.


      Aha, dann ist es doch sicher kein Problem für dich, mir das Wort "richtig" mal zu definieren !
      ,,Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle" - Albert Einstein
    • ahasver wrote:

      Doch man kommt weiter. Man nimmt einfach die Quantentheorie, die nahezu unglaublich genaue Berechnungen erlaubt.
      ich habe nicht behauptet man käme nicht weiter!

      die quanten beenden jede genaue berechnung, man muss nun anfangen zu glauben. also am geist führt kein weg vorbei
      Du bist der Herr des ungesprochenen Wortes und das gesprochene Wort ist Herr über Dich.
    • erzengel wrote:

      ahasver wrote:

      Doch man kommt weiter. Man nimmt einfach die Quantentheorie, die nahezu unglaublich genaue Berechnungen erlaubt.
      ich habe nicht behauptet man käme nicht weiter!


      Kleine Anmerkung: Ahasver hat nicht gesagt, du hättest behauptet, man käme nicht weiter. Seine Aussage galt wie die deine auf das Rechnen bezogen, weswegen ahasver im zweiten Satz von "Berechnungen" sprach. Das heißt: Du hast gesagt, mit Rechnen komme man nicht weiter. Ahasver sagte, dass man mit Rechnen doch weiterkommt, sofern man für das Rechnen die Quantentheorie zugrunde legt.
    • mea_Bellum wrote:

      ahasver wrote:

      IMHO: es wäre zu zeigen, dass Bewußtsein klassisch nicht möglich, sondern nur als Eigenschaft von Quantensystemen beschreibbar ist. Führt hier aber etwas zu weit.


      Jede Eigenschaft, jedes Ding ist der klassichen Physik entsprechend kausal und logisch. Allen voran ist das Bewußtsein kein Zufallsprodukt sondern streng logisch und kausal vom Schöpfer erschaffen.
      Denn ansonsten wären Gefühle wie Freude und Trauer nur Zufälliger Natur. Gefühle entstehen aber determiniert und vorhersehbar. Sind kausaler Natur, also muss das Bewustsein Kausal sein.


      @ kausal: Gefühle werden durch Hirnaktivität verursacht . Aber daraus folgt noch lange nicht ,dass mein Bewusstsein insgesamt ,also auch jedes Detail meiner Willensentscheidungen, determiniert ist. Aber -ich räume ein -es ist möglich.

      @logisch: Logisch heißt doch im philosohischen Sinne "entsprechend den logischen Gesetzen (elementare Logik ,Aussagelogik,Prädikatenlogik...) Was soll denn aber z.B. an der Existenz der Sterne logisch sein? Was meinst du mit "logisch"?
    • wohin kommt man?

      ahasver wrote:

      Doch man kommt weiter. Man nimmt einfach die Quantentheorie, die nahezu unglaublich genaue Berechnungen erlaubt.

      Mein Problem damit ist, dass es meherere davon gibt, aber mir fehlen die Denkmittel
      um mir eigenermassen einen Überblick zu verschaffen. Dumm gelaufen könnte man sagen.

      Im Beitrag 59 hast du Thomas Görnitz empfohlen. Ich habe Buchempfehlungen zu ihm
      gelesen und einen kurzen, stichvortartigen Vermittlungsversuch von Ihm, in dem er die
      Ergebnisse seiner Theorie (ich finde die Seite leider nicht mehr) in "unsere" herkömmliche
      Sprache zu übersetzen versucht. Diese Übersetzung wirkt auf mich so, als ob er noch nie
      esoterische Bücher gelesen hätte: strittige Fragen der Wissenschaft (Leib-Seele Problem)
      werden in eine unerforschte (weil unerforschbare, nur der reinen speziellen Theorie
      zugängliche) Ecke der Welt gesteckt, die von den herkömmlichen Perspektiven aus nicht
      einsehbar ist. Ich kenne das irgendwie: die wahre Seite der Welt ist nur metaphorisch
      - wie etwa in der Bibel- beschreibbar. Man kann ja sagen ABER diese Theorie ist anders.
      Mag sein. Die schwere Arbeit auf dem Weg zur eigenen Erforschung dieser Theorie
      müsste vom Glauben getragen werden.(Was natürlich auch nicht neu ist).

      Das ist jetzt keine Kritik. Dazu müsste ich näher zu dem Wissen des Hohepriesters stehen.
      Ich beschreibe nur mein Zögern.
      Ein Leben beginnt gewöhnlich mit der Geburt---meins nicht.
      Zumindest weiß ich nicht, wie ich ins Leben gekommen bin.

      (W.Moers: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Kapitel 1.: Mein Leben als Zwergpirat, 1. Satz)
    • ohne die liebe ist die welt kausal. kausal ist sie entstanden, weil sie notwendig war und ist. durch die liebe wird die welt zum sinn.


      gott hat die welt logisch gemacht, weil er die evolution zielgerichtet hat. je mehr die liebe sich in der welt entfaltet, umso weniger kausal wird sie sein.


      wenn ich liebe, dann verändere ich die welt und das tu ich jetzt gerade.


      spürt ihr schon etwas von der liebe in euch?


      wisst ihr was ich verändert habe?
      Du bist der Herr des ungesprochenen Wortes und das gesprochene Wort ist Herr über Dich.
    • erzengel wrote:

      ohne die liebe ist die welt kausal. kausal ist sie entstanden, weil sie notwendig war und ist. durch die liebe wird die welt zum sinn.


      gott hat die welt logisch gemacht, weil er die evolution zielgerichtet hat. je mehr die liebe sich in der welt entfaltet, umso weniger kausal wird sie sein.


      wenn ich liebe, dann verändere ich die welt und das tu ich jetzt gerade.


      spürt ihr schon etwas von der liebe in euch?


      wisst ihr was ich verändert habe?

      So wichtig ist dein gelaber nicht das du es so groß schreiben musst.... ;)
    • erzengel wrote:

      ohne die liebe ist die welt kausal. kausal ist sie entstanden, weil sie notwendig war und ist. durch die liebe wird die welt zum sinn.


      gott hat die welt logisch gemacht, weil er die evolution zielgerichtet hat. je mehr die liebe sich in der welt entfaltet, umso weniger kausal wird sie sein.


      wenn ich liebe, dann verändere ich die welt und das tu ich jetzt gerade.


      spürt ihr schon etwas von der liebe in euch?


      wisst ihr was ich verändert habe?


      Nein

      @mea_Bellum: Ich warte immernoch auf deine Definition des Wortes "richtig" !
      ,,Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle" - Albert Einstein
    • Dr. Bob! wrote:

      erzengel wrote:

      ohne die liebe ist die welt kausal. kausal ist sie entstanden, weil sie notwendig war und ist. durch die liebe wird die welt zum sinn.


      gott hat die welt logisch gemacht, weil er die evolution zielgerichtet hat. je mehr die liebe sich in der welt entfaltet, umso weniger kausal wird sie sein.


      wenn ich liebe, dann verändere ich die welt und das tu ich jetzt gerade.


      spürt ihr schon etwas von der liebe in euch?


      wisst ihr was ich verändert habe?


      Nein

      @mea_Bellum: Ich warte immernoch auf deine Definition des Wortes "richtig" !

      richtig ist was nicht faslch ist.

      und zum thema, ich denke dass das universum logisch ist, jede handlung, alles was passiert ist vollkommen logisch.
      Wer was anderes sagt liegt falsch....
    • Das was du gibst, ist keine Definition, da falsch ebenfalls nicht definiert ist!

      Außerdem will ich das gerne von mea_Bellum hören, der hat den Begriff "richtig" nämlich ebend noch frohlockend im Zusammenhang mit der Physik benutzt und ich will sehen, wie er sich aus der Miserie wieder befreit.
      ,,Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle" - Albert Einstein