Search Results

Search results 1-20 of 317.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    @ freude, Wegen der ethischen Manipulation gedenken wir Albert Einstein auch als Begründer der Relativitätstheorie und nicht der Atombombe, die ebenfalls unmittelbar auf seine Erkenntnisse zurückgeht. Über Kunst, das Staunen und das Können denke ich: Kunst kann vom Staunen können kommen, oft kann man aber auch über Nichtkönnen eines Künstlers nur mehr staunen, ebenso wie für manchen anderen Künstler sein Können nicht erstaunenswert, sondern das Resultat seines Erlernten und seiner Erfahrungen is…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo iselilja, Weisheit - heißt nicht nur, dass dasjenige, was gesagt ist, weise ist, sondern das Wort beinhalet auch, dass man selbst weise sein muss, um die Weisheit im richtigen Moment für sein Leben glückbringend oder lebensrettend zu nutzen. Im Prinzip - ist hier der Zufall von Aristoteles und die Weisheit mit dem verschwunden Wasser - die gleiche Kathegorie von Tatbeständen, die für einen arbeiten können oder einem eben nichts nutzen. Nur dass der Zufall eben nicht einer Erinnerung (an di…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo iselilja, danke für die Erklärung - aber da sieht man wieder dass ein und der selbe Satz - in zwei völlig geographisch unterschiedlichen Regionen - wie indischer Ozean und Tiroler Berge - parallel wahr sein kann, ohne auch nur im entferntesten etwas damit zu tun zu haben, dass es sich um die gleiche Wahrheit handelt. Denn bei einer Springflut wie einem Zunami ist es ganz klar, dass man einige Zeit, vielleicht schon Tage vorher, beobachten kann, dass sich das Wasser des Meeres zurückzieht u…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo iselilja, also mich würde schon interessieren, was hinter der ganz normalen Bauernweisheit, dass am Berge die Ursache für das Verschwinden von Wasser liegen muss, weil es zB ein anderer Bauer ab- oder umgeleitet hat, was also hinter dieser Bauernregel liegen könnte. Du schreibst geh "in" die Berge, meint dieser Spruch vielleicht soetwas wie das in den Berg Sinai gehen in der Bibel, ich muss gestehen, ich habe im Moment nicht genau in Gedanken verfügbar, warum Abraham in diesen Berg ging, m…

  • Wert und Urteil von KUNST

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo future, das hatte ich eben in diesem Thread schon angeschnitten, denn wirft das was du sagst nicht die Frage auf, inwieweit sich ein gegenwärtiger Künster heute nur durch die Perfektion seiner Selbst Promoting Fähigkeiten verkauft, bzw. durch seine Werbefähigkeit und Fertigkeit, sich selbst das Etikett Kunst als geistiges Tatoo über sein Schaffen zu stanzen? ...und kann und soll es die Zukunft des Kunstschaffenden sein, zuerst einmal Medienkunde und Werbe-Management zu studieren, bevor er …

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo freude, "bleib am Leben, sie zu ärgern!" (Erich Kästner, weiß jetzt nicht genau, wo) sicherlich ist die Verzweiflung oft auch eine Berechtigte und je mehr man sich mit der Ursachenforschung darüber einlässt und sich damit beschäftigt, desto öfter wird man "Pausen zum sich entäußernden Kotzen" brauchen. - Trotzdem, wenn diejenigen, welche rechter Gesinnung sind, nicht wären, wer oder was spräche noch "gegen" die bestehenden Verhältnisse? - Der verbleibende Rest wäre doch nur dasjenige an Me…

  • Wert und Urteil von KUNST

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo future, das wäre schon mal ganz ein konkreter Anhaltspunkt, was "man" auch als ein Auswahlkriterium verwenden kann. Trotzdem, die Guitarre von Elvis Presley, wo der das Lied "Mussi denn zum Städele hinaus" singt, ist einzigartig und es gibt nur eine - ist sie deswegen "Kunst" , oder ist sie halt nur "sehr teuer"? Außerdem ist auch nicht alles, das antiquarisch und selten ist, jetzt gleich Kunst - sondern sehr oft nur der nicht weggegangene Rest eher nicht so mitreißender und uninteressant …

  • Wert und Urteil von KUNST

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo freude, diesen Aspekt den du beschreibst halte ich für essentiell, denn Kunst machen ist die Sache des könnenden Künstlers, aber aus Kunst Nutzen ziehen und sei er auch nur in einem erhellenden Moment des freudigen Aufschauens aus der Meterware, das ist die Kunst des Lebenskünstlers, der nehmen kann, was der Künstler selber oft nur desswegen gibt, weil er es aus sich heraus eben muss.

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo iselilja, nun ja, bei dem Mensch als Artefakt vieleicht, viele Tatoos bleiben im Winter der Öffentlichkeit verborgen. Aber wie bei allem gibt es auch einen Gegenpol zum alten "Vier Jahreszeiten Motiv" in der Kunst, das es von Chopein bis Michaelangelo gibt und wieder retour. Der Gegenpol ist einfach der Ausdruck zeitloser Themen, wie zB historische Gewalttaten, große Schlachten, herausragende weil wichtige Regenten, etc. auch Darstellungen von Allegorien waren sehr beliebt wie der Tod der …

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo diskursant, wegen dem Widerspruch der menschlichen Gottesauffassung und der Wirklichkeit Gottes bin ich mit dir teils, zumindest, gar nicht entgegengesetzter Meinung. lass es mich einmal mit einem alten Stammbuch Vers sagen. Wenn dich auch die Menschen plagen Wanke der Gesinnung nicht Gott wird nicht die Menschen fragen Wenn er dir sein Urteil spricht. - das heißt für mich vor allem, es mag Meinungen noch und nöcher geben, wie Gott zu sein hat und was in seinem Namen rechtens oder nicht re…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    hallo diskursant, also ehrlich gesagt sehe ich mich hier weder verpflichtet noch irgendwie gezwungen, einen aus einer offenbar persönlichen Nichtfühlbarkeit Gottes entstandenden Defizitkomplex hier abzutragen oder sozusagen "den heiligen Geist über dich kommen zu lassen", damit du das was du sagst anders sehen kannst. Für dich ist es eben so, für mich halt anders, weil ich eben eine lebendige Gotteserfahrung, mit einer guten, einzigartigen, genialen, positiven Kraft, habe, die mich alle diese Ph…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo diskursant und iselilja! Bei diskursant kommt die Feststellung zum Ausdruck, dass Gott an sich dem Menschen unverständlich bleiben wird. Das entspricht nicht nur dem Gebot, du sollst dir kein Bild von Gott machen, sondern drückt auch die sowieso vorhandene Unmachbarkeit für den Menschen aus, so etwas zu können. Dahin gehend hat diskursant Recht. Es ist natürlich die Frage, ob man das Thema mit dem Vermerk "da kann ich nichts machen" sein lässt - oder ob man versucht, anhand des ja vorhande…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hall iselilja, im Prinzip habe ich nichts als Gott gegen DEN Bezugspunkt, ich selber bin aber absulut nicht der Meinung, dass ich bei Sozialem, Physikalischem oder meinetwegen Biologischem darauf verzichten muss, für mich bleibt Gott ein Bezugspunkt, auch wenn ich über diese Dinge rede. Nur aus diesem Verständnis heraus bin ich Christ. Anders wäre ich Atheist mit zeitweisen Avancen der eigenen Gläubigkeit gegenüber. Also das ist es für mich nicht. Andererseits würde ich mir diesen Bezugspunkt ni…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo Diskursant, sehe ich aus christliche Sicht nicht jetzt, dass Gott wegen seiner Volllkommenheit und Ewigkeit statisch sein muss, die katholische Kirche nennt einen teil der heiligen Messe die Wandlung, auch wir haben, ganz abseits von östlicher Philosophie einen wandelbaren und einen lebendigen Gott, welcher sich verändert und anders und gleich zugleich ist, aber nie so wie man ihn, über ihn den Urteilsstab brechen, gedanklich verfügen möchte. Ich denke die Gefahr dass man Gott nicht mehr b…

  • Hallo Iselilja, hallo Cornak ich denke hier im Prinzip ähnlich wie Iselilja; möchte aber auch noch einmal herausstreichen, dass ich denke, ein wirklich philosophisch wertvoller Beitrag wird von allen vier Typen etwas oder eine Essenz haben müssen, eine emotional leidenschaftliche, eine zumindest in dem Thema eine Ordnung suchende, eine distanziert betrachtende und eine, mit Hilfe deren man überhaupt zwischen alle den Elementen variierungs fähig operiert. Ich denke je umgreifender der Beitrag all…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo Iselilja, mit deiner Darstellung von dem, was du als "natürlichen Prozess" einer natürlichen Entwicklung darstellst, erinnerst du mich unmittelbar an Lao Tse, welcher hier wohl als ersters den Gedanken ausgesprochen hat, dass hier der Weg des Wassers, von der Quelle , über das Bächlein, welches sich den leichtesten Weg zwar sucht, aber doch einen in etwa erkennbaren Weg verfolgt, bis zum Fluss zusammenfindet, um wiedeerum in einen großen Strom zu fließen der sich im Endziel Meer verwirklic…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo iselilja, also ich wollte nicht so rüberkommen, als sei deine Erkenntnis einer dialektischen Betrachtung des Menschen "Schnee von gestern". Im Gegenteil, die Reaktionen auf den von mir gebrachten, Gott zugeschriebenen Satz "Ich bin der, der war, der ist und ewig sein wird" zeigen ja ganz deutlich, dass es neu ist, auch diesen Satz in der Form zu betrachten. Bei deiner Denkart von Konstanz, Vergangenheit und Zukunft, wird auch ein dialektik-fähiger Gott draus, bei dem die "interessante Neub…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo iselilja, zur "Trinität" von "Konstanz", "Zukunft" und "Reflexion", so deine Worte, liest man in dem Jüdischen Beibuch zur Bibel, der Kaballah, geschrieben vor ca 4000 Jahren, dieses bereits: Gott sagt: "Ich bin derjenige, der WAR und IST und ewig SEIN WIRD" über den Sinninhalt seines Namens. Somit ist deine Erkenntnis der menschlichen Dialektik für dich, Iselilja, zwar neu gefunden, aber schätzungsweise über den Daumen gepeilt doppelt so alt wie das Christentum, wird sie Gott schon in gan…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo byLaszlo, Natur und Kultur sind beide materiell, Gott selbst verstehe ich als höchsten Ausdruck der tranzendenten Kraft. Dass laut Bibel aus dieser Transzendenz - Kraft Worte zu Materie werden können, ist Glaube. Dass in Gleichnissen von einem Gott als älteres Ebenbild des Ebenbildes Mensch erzählt wird, welcher gestalterisch bei der Erschaffung der Welt im Uridealzustand tätig als Schöpfer gewirkt hat, sind auch aus der heutigen christlichen Sicht keine so seienden Realitäten, sondern Met…

  • Der Mensch als Artefakt

    Neutralis - - Kunst & Kultur

    Post

    Hallo iselilja und byLaszlo, ich denke, das was einen menschlichen Artefakt allgemein von einem menschlichen Artefakt, welcher imstande ist, Kunstwerke (dinglich) zu gestalten, unterscheidet, ist SEIN und TUN. Wobei das TUN nur dann ein wirklich historienüberstehender Artefakt zu SEIN imstande ist, wenn es im menschlichen, gerade lebenden Artefakt, immer noch ETWAS AUSLÖSEND TUT. Soweit mal die Wortspielerei. Ich möchte aber noch dazusagen, ein menschlicher Körper ist "natürlich Schön" und die G…