Epipher

Weitergeleitet von „Epiphora“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Definition des Wortes "Epipher"
    Eine Epipher oder Epiphora ist ein rhetorisches/sprachliches Stilmittel, bei dem ein Wort oder eine Wortgruppe am Ende benachbarter Sätze angefügt wird. Die Epipher ist das Gegenstück zur Anapher (bei der gleiche Worte an den Anfang neuer Sätze oder Verse gesetzt werden). Die Epipher übt die Wirkung einer Wiederholung aus, in deren Sammlung sie sich auch einfügt. So wird der Fokus durch dieselbe gerne auf ein spezielles Wort gelegt, das für das Verständnis des Gesamtzusammenhanges eminent wichtig ist.
    (Bsp.Und das nur für Dich, für immer und Dich, für immer und dich. (Rio Reiser))

    105 mal gelesen