Chiasmus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Definition des Begriffes "Chiasmus"
    Der Chiasmus ist ein rhetorisches/sprachliches Stilelement, das durch Überkreuzstellung von gleichen oder ähnlichen Einheiten gewonnen wird. D.h. die Reihenfolge der Einheiten wird im zweiten Ausdruck vertauscht. Als solches ist es das Antonym für den Parallelismus und wird häufig genutzt um eine Antithese geschickt einzubauen. Der geübte Gebrauch dieser Redeform mutet poetisch und intelligent an, ein Einfluss, dem sich auch ein Gegner ihrer Argumentation nicht entziehen kann. Der gegenteilige Effekt wird erzielt, wenn sich der Redner seiner Sache nicht sicher ist, und den Chiasmus sprichwörtlich "in den eigenen Bart hineinmurmelt" oder beim Vortrag anfängt zu stottern.
    (Bsp."Die Bücher lese ich, ich lese Bücher", "Früh sterbe ich, lang bin ich tot")

    103 mal gelesen