Vier

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die meisten geometrischen Figuren weisen vier Bestandteile auf (Viereck, Parallelogramm, Trapez, Quadrat, Rechteck. Drache, Raute, …).
    Das Viereck gilt auch als Symbol für die Erde.
    1. Die zahl steht unter anderem für das weibliche Prinzip.
    2. In Theologien steht diese Zahl für die vier Erzmütter: Sarah, Rebecca, Rachel und Lea
    3. Vier Ursünden (Sündenfall, Brudermord, Sintflut, Turmbau von Babel)
    4. Dalet (hebräisch) bedeutet Türe bzw. Pforte.
    5. Vier entscheidende Himmelsrichtungen, die weiter unterteil werden.
    6. In vielen Kulturen spricht man von 4 Elementen (Feuer, Erde, …).
    7. Der vierten Zahl werden beispielsweise folgende Eigenschaften zugeordnet: ordnungsliebend, stetig, wachsend, neutral
    8. Uranus

    4=2+2=2x2=22=4

    134 times viewed

Comments 1

  • Celeritas -

    Da hat mans wieder "weibliche <> männliche" Prinzip - alle ungeraden Zahlen männlich, alle geraden weiblich - das Ungerade bedeutet hier was wesentlich, es lässt alle Türen offen ins immer Weitere bis in die Magie: magische Zahlen = männlich