Lukian - Die Lobpreisung der Lebensphilosophien - Im Hinblick auf Heraklit B 52

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lukian - Die Lobpreisung der Lebensphilosophien - Im Hinblick auf Heraklit B 52

      Anlass zu diesem Thread gab das Heraklit Fragment B 52, dessen Dunkelheit das Lebenswerk von Friederich Nietzsche prägte. Die Hauptquelle für B 52 ist Hippolyt, eine weitere Quelle ist Lukian [Lucian. vit. auct. 14] /1/. Lukian von Samosata lässt im 2. Jahrhundert n. Ch. im Werk Βίων πρᾶσις Zeus und Hermes auftreten, um mit Lebensphilosophien Marktgänger anzulocken /2 und 3/. 'Ihre Waren' werden durch bekannte und unbekannte frei Männer angepriesen, die ihr Leben, ihren Lebenswandel, ihre Weltanschauungen präsentieren.

      Versuch: Unterstützt Lukian in der Quelle Lucian. vit. auct. 14 das Verständnis von Heraklits Fragment B 52?

      Auf ein gutes Gelingen und kritische Unterstützung! ;)

      /1/ Günter Wohlfart, “Also Sprach Herakleitos“ Heraklits FragmentB 52 und Nietzsches Heraklit-Rezeption; Verlag Karl Alber, 1991

      /2/Bion Prasis (on line Verknüpfung mit Altgriechischen Wörterbüchern)
      http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3atext%3a2008.01.0443

      /3/:Philosophies for sale (griechisch und englisch)
      http://www.archive.org/stream/lucianhar02luciuoft#page/448/mode/2up