Philosophierende Enkelin vs. Foucault

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Philosophierende Enkelin vs. Foucault

      Gestern hat meine vierjährige Enkelin ihre Version von Markus Gabriels Spezialthema zum Besten gegeben: "Die Welt ist nichts, Mama!" Auf die Frage "Wieso?" lautete die Antwort: "Ja also die Welt hat ja nichts. Keine Augen, keinen Mund ..." Damit ist sie wohl in prominenter Gesellschaft: Foucault war ja bekanntlich der Ansicht, die Welt wende uns kein lesbares Gesicht zu - meine Enkelin scheint es vorerst ähnlich zu sehen :)