"Abyssus Intellectualis" [Lesethread Vorbereitung]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin z.Z. ebenfalls gut ausgelastet und stecke leider noch in der Einführung fest. Sobald ich ein bisschen mehr Zeit habe (und dann noch die Lust dazu), gehts da auch weiter. Nach dem wirklich tollen Einstieg von dir, Bartleby, freue ich mich auch schon auf weitere rhetorische Kleinkunstwerke von dir.
      Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind. (A. Camus)
    • Ich habe mir das Buch gestern auch gekauft. Nachdem ich am Abend eine Stunde darin geschmökert habe, hat es mich mit einer Mischung aus Enttäuschung und Unverständnis zurück gelassen. Kein Aufsatz hat mich irgendwie gebannt und festgehalten. Bei keinem der Aufsätze, in die ich mehr oder weniger kurz rein gelesen habe, hat sich mir irgendwie erschlossen, worum es eigentlich geht. In der Regel möchte ich das bei einem Aufsatz in den ersten Zeilen erfahren, aber das was ich bisher sah, war nicht so aufgebaut, dass der Autor zunächst einmal seine These, sein Thema, sein Argumentationziel dargelegt hat ... vielleicht war ich aber auch nur zu Müde :)