Totale Verunglimpfung von Beuys im Spiegel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dieser Schmierenkomödiant Riegel behauptet in seinem "Machwerk" doch tatsächlich, Beuys hätte nur die "Weltherrschaft der Anthroposophie" angestrebt. Was bitte ist das denn für ein platter Populismus. Und davon einmal ganz abgesehen ist das in jeder Hinsicht haltlos, und völlig aus der Luft gegriffen... Gruß Joachim Stiller Münster
    • In dem Machwerk von Riegel wird Beuys a) grundsätzlich als Scharlatan stigmatisiert, b) als ewig gestriger diffamiert, c) seine Kunst als "völkisch" denunziert, und d) Beuys und sein Werk mit der Antroposophie identifiziert, was an sich ganz richtig wäre, auch wenn er damals gerade auch von der Anthroposophie so massiv angefeindet wurde, dass er hätte heulen mögen, aber mit der Absicht Riegles, über das bloßer Vorurteil, auch die Anthroposophen seinen nur ewig gestrige und "Rassisten" ihn, Beuys, wiederum nur in die Naziecke zu stellen, womit sich der Kreis schließt... Ich frage mich ernsthaft, was sich ein Verlag von einer solchen Publikation verspricht? Gruß Joachim Stiller Münster

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joachim Stiller ()

    • Hmmm...hast Du den Artikel überhaupt gelesen? Ich meine, er ist wirklich nicht lesenswert und absolut das Geld eigentlich nicht wert, aber eine Bewertung Beuys' künstlerischer Arbeit finde ich dort nicht, nur mäßig interessante Geschichten über Kameradschaftstreffen, Altnazis etc.
      Beim Brand der einzigen Bibliothek auf Melmac sind beide Bücher verbrannt. Und eines davon war noch nicht einmal fertig ausgemalt.

      ALF
    • Na, da gab es auch noch ein Interview in der Welt, so viel ich weiß. Im Zuge der Diskussionsn dazu las ich Zitate auch aus dem Welt-Interview. Und darauf bezieht es sich wohl "auch"...

      Und ja, ich habe den Spiegelartikel tatsächlcihe gelesen. Übrigens gibt es auch eine Buchbesprechung in der Zeit, die für Riegel gar nicht gut ausfällt... Dort erlebt er tatsächlch sein Waterloo. Man war da wohl auf die kritische Stimmen der Beuy-Jünger aufmerksam geworden, und hat mal ein bischen recherchiert. Die Zeit erscheint ja immer erst am Donnerstag... Da hat die Zeit noch einmal Glück gehabt... Sonst wäre sie auch Ziescheibe der Kritik geworden... Gruß Joachim Stiller
    • Wenn ich richtig informiert bin hat dieser Riegel schon eine ziemlich grenzwertige Biographie über Immendorff geschrieben, obwohl er selbst Meisterschülerund Assistent bei ihm war. Braucht wohl Geld, der Gute...
      Beim Brand der einzigen Bibliothek auf Melmac sind beide Bücher verbrannt. Und eines davon war noch nicht einmal fertig ausgemalt.

      ALF
    • »Verfasst von Joachim Stiller MünsterGast (nicht überprüft) am 14. Mai 2013 - 4:02. #
      Was für eine

      Was für eine Verunglimpfung... In meinen Augen hat der Spiegel damit jeden Rest an Integrität verloren...

      Schmundt war definitiv kein Nazi. Sein Bruder war einer. Niemand hat mehr darunter glelitten, als Schmundt. Beuys war genau so wenig Nazi, wie sein Fliegerkollege und Freund Heinz Sielmann, der später Tierfilmer in Afrika wurde.« (zapata33.com/2013/05/13/beuys-…rdeloser-geburtstagsgruss)


      Dazu lesen wir in der Wikipedia:

      »Nach seinem Ausbildungsabschluss als Bordfunker wurde er auf der Krim stationiert und nahm im Juni 1942 am Luftkampf um die Festungsstadt Sewastopol teil. Ab Mai 1943, Beuys war inzwischen Unteroffizier, wurde er in Königgrätz im damaligen Protektorat Böhmen und Mähren als Bordschütze und Funker in einem Sturzkampfflugzeug (Stuka) vom Typ Ju 87 eingesetzt. « (wikipedia)

      MfG!

      :angel1:
    • Du unterstellst hier, dass jeder, der im Krieg war, auch ein Nazi war. Das geht nicht, mein Freund.... Und auch wenn Beuys in seiner Jugend von den Nazis fehlgeleitet worden ist, so muss man feststellen, dass Beuys bei Ende des Krieges gerade einmal 22 Jahre alt war. Wärst Du in dem Alter der Propagande "nicht" zum Opfer gefallen? Ich jedenfalls wäre es... Gruß Joachim Stiller Münster







      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Beuys im Herzen lindert Schmerzen.
    • Joachim Stiller schrieb:

      Du unterstellst hier, dass jeder, der im Krieg war, auch ein Nazi war.



      Ich doch nicht, werter Joachim Stiller!

      Joachim Stiller schrieb:

      Wärst Du in dem Alter der Propagande "nicht" zum Opfer gefallen?


      Natürlich nicht und wieso zum Opfer gefallen? Vermutlich wäre ich ein begeisterter Nazi gewesen und hätte mich an der Bordkanone so richtig ausgetobt. Ich war ja auch als Wehdienstpflichtiger ein begeisterter Schütze. Aber warum zum Teufel die Flagge des Dschingis Khan? Haben sie das Ding schon mal gesehen?

      Mit freundlichen Grüßen!

      Angelus Silesius :saint:
    • Es gibt das Gerücht, zumindest bei einigen Jüngern, das Beuys in einem seiner früheren Leben ein Scharmane bei den Tartaren war. Beuys ging also als Heiler und Medizinmann im Zelt des Dshingis Khans ein und aus. Das bedeutet: Beuys kommt eigentlich, zumindest karmisch aus dem fernost-asiatischen Raum, und es hat ihn - Inkarnationstechnisch - nur in den Westen versprängt. Beuys bringt also karmisch die geballte Energie und Kraft der Mentalität eines asiatischen Reitervolkes mit. Und das macht ihn hier, in unserer westlichen Kultur, natürlich zu eime absoluten Sonerling. Aber ich denke, in seinem nächsten Leben wird er sich da schon erheblich westlicher geben.

      Gruß Joachim Stiller Münster

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Joachim Stiller ()

    • Joachim Stiller schrieb:

      Es gibt das Gerücht, zumindest bei einigen Jüngern, das Beuys in einem seiner früheren Leben ein Scharmane bei den Tartaren war.

      Das ist noch nicht einmal ein Gerücht, sondern ausgemachter Eso-Stuss.
      "You can fool all the people some of the time and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time" (Abraham Lincoln). — "Der Mensch ist gut! Da gibt es nichts zu lachen! [...] Der Mensch ist gut. Da kann man gar nichts machen. Er hat das, wie man hört, vom lieben Gott" (Erich Kästner).
    • Fliege schrieb:

      Das ist noch nicht einmal ein Gerücht, sondern ausgemachter Eso-Stuss.



      Aus Ihrer bescheidenen Sicht zweifelsohne, werter Fliege, aber für die Leser der Akasha-Chronik stellt sich das ganz anders dar. Wie wir der Wikipedia entnehmen können, ist ein »Gerücht (griech. pheme bzw. phama; lat. fama[1]), auch On dit (frz.: man sagt), ist eine unverbürgte Nachricht, die stets von allgemeinem bzw. öffentlichem Interesse ist, sich diffus und zumeist mündlich verbreitet und deren Inhalt mehr oder weniger starken Veränderungen unterliegt.« Das Gerücht, Beuys wäre in einem früheren Leben Schamane bei den Tataren gewesen, ist nicht aus der Welt zu bringen und sicher kein esoterischer Unsinn.

      MfG!

      :angel1: :saint:
    • Angelus Silesius schrieb:

      Fliege schrieb:

      [...] ausgemachter Eso-Stuss.

      [...] Akasha-Chronik [...].

      Danke, dass du es genau so siehst wie ich - das gibt mir viel ...
      "You can fool all the people some of the time and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time" (Abraham Lincoln). — "Der Mensch ist gut! Da gibt es nichts zu lachen! [...] Der Mensch ist gut. Da kann man gar nichts machen. Er hat das, wie man hört, vom lieben Gott" (Erich Kästner).
    • Also Ich wäre zwar kein Nazi , aber bei den schwarz uniformierten wäre Ich bestimmt gewesen. lol
      Und in einem meiner früheren Leben , war Ich ein Hochmeister des Tempelritter Ordens in Ostpreußen
      :P
      Und seine Kunst war schon Verunglimpfung.
      [IMG:http://www.art49.com/art49/art49bremen.nsf/0/698B6F82B26ADC22C1257008003727B9/$file/Beuys_schlitten.jpg]
      ?(
      lol
      Nicht einmal für 0 € würde Ich das kaufen. lol
      grüsse :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von FerrLux ()