Pinned Aphorismen und Zitate

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Aphorismen und Zitate

      Hier können gemeinsam markante Zitate und Aphorismen aus den drei Kapital-Bänden zusammengetragen werden, sodass man am Ende der Lektüre hier im Idealfall eine gute Übersicht einschlägiger Zitate vorfindet. Hilfreich wäre dabei auch immer die Seitenzahl anzugeben!

      Also beispielsweise:

      "...daß die jetzige Gesellschaft kein fester Kristall, sondern ein umwandlungsfähiger und beständig im Prozeß der Umwandlung begriffener Organismus ist" (Marx, MEW 23, S. 16).


      Oder auch etwas länger:

      "...im Gegensatz zur Vulgärökonomie, die sich nur innerhalb des scheinbaren Zusammenhangs herumtreibt, für eine plausible Verständlichmachung der sozusagen gröbsten Phänomene und den bürgerlichen Hausbedarf das von der wissenschaftlichen Ökonomie längst gelieferte Material stets von neuem wiederkaut, im übrigen aber sich darauf beschränkt, die banalen und selbstgefälligen Vorstellungen der bürgerlichen Produktionsagenten von ihrer eignen besten Welt zu systematisieren, pedantisieren und als ewige Wahrheiten zu proklamieren" (Marx, MEW 23, S. 95, Fn. 32).
    • Finde das ist ein gutes Zitat, hat jetzt nichts direkt mit dem Kapital zu tun, aber sicherlich eine treffende Beschreibung für die Mühen des wissenschaftlichen Weges...

      "Es gibt keine Landstraße für die Wissenschaft, und nur diejenigen haben Aussicht, ihre lichten Höhen zu erreichen, die die Mühe nicht scheuen, ihre steilen Pfade zu erklimmen" (Marx, MEW 23, S. 31).