vom 28. april bis 4. mai

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ganz zwiespältige Gefühle bei diesem Begriff ... 31 Jahre lang bin ich in badner-ländle gefahren, wenn ich "nach hause" gefahren bin ....

    ich weiss noch nicht, wo ich zu hause sein werde, irgendwann wieder ... aber ich fühle nicht mehr "zu Hause" wenn ich ins ländle fahre ...

    aber ich glaube auch, wie yoda sagte: "my home is where my heart is" :))
    fuerte-

    bereit zu sein ist viel, warten zu können ist mehr, jedoch den richtigen zeitpunkt zu nutzen, das ist wahre strategie.
  • Ergänzung:

    ... wenn ich irgendwo hin komme und ganz automatisch meine schuhe aus ziehe, dann bedeutet das, dass ich mich ein bisschen schon wie "zu Hause" fühle ... und für den gastgeber ist es ein großes kompliment ...
    fuerte-

    bereit zu sein ist viel, warten zu können ist mehr, jedoch den richtigen zeitpunkt zu nutzen, das ist wahre strategie.
  • Zuhause ist für mich, da, wo ich mich zurückziehen kann.
    wo ich nicht immer Rede und Antwort stehen muß;
    wo ich mich nicht zurecht machen muß und doch anerkannt werde;
    wo ich Kraft tanken kann für das "draußen", für den job,....
    und am schönsten, wo ich liebevoll erwartet werde oder auf meinen partner warten kann.
    Wer verlangt, sollte immer zuerst wissen, was er gibt -Georg Herwegh-
  • zu Hause ist für mich.................da wo ich sein kann wie ich bin, ohne wenn und aber und alle meine lieben sind auch dort......... :]
    Achte auf deine Gedanken,denn sie werden Worte.Deine Worte werden zur Handlung,wodurch sie zur Gewohnheit werden.Achte auf sie,denn sie werden dein Charakter.
    Die Free
  • bildlich und wörtlich

    für mich ist zu Hause ganz wörtlich gesehen einfach der Ort an dem ich wohne, weil ich mich dort heimisch fühle. In meinen vier Wänden kann ich Ruhe finden und ich kann bestimmen wer in diese Ruhe eintritt und wer nicht - ich kann diese Ruhe verlassen wenn ich will, ich kann aber auch bleiben.

    Dennoch kann ich auch die bildliche Seite verstehen, die viele von euch ansprechen. Zu Hause zu sein bei Menschen die man liebt, die einem nahe sind und einen (meistens) verstehen. Da ich ja immernoch "zu Hause" will sagen bei meiner Familie wohne hab ich eben "zu Hause" auch das. Aber auch bei anderen Menschen kann ich mich zu Hause fühlen. Mal mehr mal weniger...
    Ich bin nur verantwortlich für das was ich sage, nicht für das was DU verstehst 8)

    Im übrigen bedenke, dass die Dinge nicht immer das sind was sie auf den ersten Blick zu sein scheinen... :(
  • ...zuhause...

    ... ,das ist da wo ich nie weis, ob ich wirklich dort bin. ...

    ... denn, dort müsste ich mich geborgen und sicher fühlen ...
    ... dort sollte ich frei entscheiden können ...
    ... dort dürfte ich völlig uneingeschränkt im handeln sein ...
    ... dort könnte ich mich nach freiem willen entfalten ...
    .. dort würde ich das sein was ich bin ...

    ... nur bin ich mensch und somit eine seele in einem
    körper, also wäre meine seele in meinem körper
    zuhause, aber dort bin ich weder sicher und frei,
    noch bin ich dort uneingeschränkt ...

    ... also wo bin ich nun zuhause ...
    *alles zwecklose ist zwecklos, solange die zwecklosigkeit keinen zweck erfüllt*