Ankündigung Smalltalk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jörn schrieb:

      Sieht aus wie ein Must ... hoffentlich bezahlbar :)

      Jörn schrieb:

      Gehört seit gestern mir. Ein ganz schöner Schinken, schwer im Liegen zu lesen, aber der erste Eindruck ist gut!

      Literaturliste: Philosophie der Gefühle

      ich bin mit diesem Buch sehr zufrieden. Die Texte haben (zumeist) einerseits einen einführenden Charakter, andererseits werden sie unmittelbar auf die gegenwärtigen Diskussionen der Philosophie der Gefühle - etwa in Hinsicht auf den repräsentationalen Gehalt, das formale Objekt etc. der Gefühle - hin analysiert.

      Ich lese auch gerade von Martin Hartmannn "Gefühle - Wie die Wissenschaften sie erklären" Literaturliste: Philosophie der Gefühle ; ich war zunächst hinsichtlich des Titels und der Junius-Ausgabe skeptisch, bin aber nun überrascht, dass Hamann sehr viele Bezüge zur Philosophie herstellt. Letztlich bearbeitet er eine ähnliche Aufgabe wie Eva-Maria Engelens "GEfühle - Grundwissen Philosophie". Im Vordergrund stehen vor allem unterschiedliche Spielarten des Kognitivismus, dann aber auch die Neurodebatte. Hamann differenziert in der Einleitung zunächst umsichtig zwischen methodischen, ethischen und normativen Zugriffen auf die Gefühsthematik und behält diese Ebenen dann im Auge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Spirit ()