seit 6.August 2007: Haus ohne Fenster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • seit 6.August 2007: Haus ohne Fenster

      Haus ohne Fenster

      Der Schmerz sargt uns ein
      in einem Haus ohne Fenster.
      Die Sonne, die die Blumen öffnet,
      zeigt seine Kanten
      nur deutlicher.
      Es ist ein Würfel aus Schweigen
      in der Nacht.

      Der Trost,
      der keine Fenster findet, und keine Türen
      und hinein will,
      trägt erbittert das Reisig zusammen.
      Er will ein Wunder erzwingen
      und zündet es an,
      das Haus aus Schmerz.

      (Hilde Domin)
      Es gibt Leute, die können sich hinter Worten verstecken.