Politik - "Aus der Natur entfernen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Politik - "Aus der Natur entfernen"

      Meldung von heute.at (14.05.07)

      --------------------

      Österreich soll für Bayern Bären töten.

      Tierischer Teddy-Alarm aus Bayern: Weil die Deutschen nach dem haarigen Auftritt von "Bruno" mächtig Angst von unseren Bären haben, sollen jetzt österreichische (!) Jäger die deutsche Grenze schützen, so der Plan des bayrischen Umweltministers.

      Kein Jägerlatein: Laut dem eben veröffentlichten "Managementplan Braunbären" von Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) soll "im Ernstfall" nicht nur die Einsatzgruppe "Große Beutegreifer", sondern auch eine "schnelle Eingreiftruppe aus Österreich" sofort aktiv werden.

      Auftrag unserer Alpen-Task-Force: Die Jäger sollen die deutsche Grenze gegen die vierbeinigen Verwandten Brunos verteidigen - und Bären bei Gefahr

      "aus der Natur entfernen".

      Kritik hagelt es selbst aus eigenen Reihen: "Völliger Schwachsinn", so ein CSU-Abgeordneter. tas

      (Wien - Heute Zeitung)

      -------------

      Kann man Politik aus der Natur des Menschen entfernen?
    • RE: Politik - "Aus der Natur entfernen"

      20 junge Bären verschollen: Elite-Kriminalisten ermitteln

      Sorge um Österreichs Bärennachwuchs: Kaum werden die Jungtiere flügge, verlieren sich ihre Spuren. Der WWF schlägt Alarm: 20 „Mini-Brunos“ verschwanden aus dem Ötschergebiet (NÖ, Stmk.), illegale Abschüsse werden befürchtet. Jetzt macht sogar das Bundeskriminalamt Jagd auf Wilderer, die Meister Petz ans Leder wollen.

      Der Bestand der Braunbären in den nördlichen Kalkalpen ist in den vergangenen Jahren dramatisch geschrumpft, warnt der WWF. Eine Initiative von Tierschützern, Jägern und dem Bundeskriminalamt (BK) soll jetzt klären, was mit den einjährigen Bären passiert, wenn sie ihre Mütter verlassen und sich eigene Reviere suchen.

      „Es gibt Vermutungen, dass Wilderer Jagd auf die Tiere machen“, bestätigt Erich Auttrit, Leiter des Referats Umweltkriminalität beim BK. Bundesweit halten 600 umweltkundige Polizeibeamte Ausschau nach den streng geschützten Bären, auch die Bevölkerung ist aufgerufen.

      Hinweise: umwelt@bmi.gv.at

      Quelle: heute.at

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von djM ()