Search Results

Search results 1-20 of 386.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Der Mensch als Artefakt

    byLaszlo - - Kunst & Kultur

    Post

    Quote from idea: “Diskursant - der Mensch ist so beschaffen, dass er sich in seiner Entwicklung 'Gott sei Dank' nicht selbst überholen kann - es sei denn dies wäre Gottes Wille ;)” Davon fällt mir die Idee ein, dass die verschiedenen Äusserungen Gottes zwar noch als symbolische Artefakte durchgehen mögen, aber auf Gott selbst passt die Trennung Natur/Kultur nicht so sehr...oder: was meint ihr ?

  • Der Mensch als Artefakt

    byLaszlo - - Kunst & Kultur

    Post

    Quote from iselilja: “Quote from byLaszlo: “Davon fällt mir ein: wir sollten (noch thesenhaft, d.h. vorläufig ) bei den Artefakten bleiben, wenn von Menschen die Rede sein soll ...um den Künstlern etwa Verständigungsversuche zu zugestehen, wenn sie sich ihrerseits (von uns) abzugrenzen suchen und dem Kunstwerk eigens Ausdruck verleihen bzw. es durchscheinen lassen, wie es zum Beispiel Rilke macht [...]” Was in etwas schwebt Dir da so vor? Anthropologisch und technisch ließe sich gewiss noch eine…

  • Der Mensch als Artefakt

    byLaszlo - - Kunst & Kultur

    Post

    Quote from iselilja: “Anthropologisch betrachtet ist der Mensch ein Artefakt, ein kulturelles Kunstwerk.” "Anthropologisch" betrachtet sowieso und ich finde deine Idee fabelhaft mich, beziehungsweise auch die kulturelle MITkunstwerke ( also die Mitmenschen ) auf unsere spontane Selbstverständnis - irgendwie - auch Naturwesen zu sein, aufmerksam zu machen. Ohne genau bestimmen zu können, was man ist, wo man steht haben wir nun mal Schwierigkeiten einzuschätzen, woher wir kommen. Es ist eine relat…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Philodendron: “Bei der hier geführten Korrelationismus [Diskussion] geht es ja um die Frage, ob ein Gegenstand uns Subjekten gegenüberstehen muss um ein Sein-an-sich zu haben. (Jaspers, Philosophie Einleitung, S. 5: ) »Das Sein der Dinge weiss nichts von sich; ich, das denkende Subjekt, weiss von ihm. Denke ich mir dieses Sein, wie es unabhängig von seinem Gegenstandsein für ein Subjekt, d.h. nicht als Erscheinung für Anderes ist, so nenne ich es ein Sein an sich. Dieses Ansichsein ab…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Philodendron: “Aber zitiere doch bitte eine Textstelle, an der Gabriel das, was wir Transzendenz nannten mit seiner Wortwahl beschreibt.” Was Gabriel mit mit den Totalbegriffen wie "das Ganze", "die Welt", "Gott" meint (2. Seite des Religionskapitels), Supergegenstand ( Glossar) genau in dieser Reihe passt auch "Transzendenz", würde ich sagen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er für "Transzendenz" eine abweichende oder spezifische Definition hätte, also wie eine "alternative Superg…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Philodendron: “Schritt 2: Die Ähnlichkeit meiner eigenen mit der Sinnfeldontogie von Markus Gabriel ergibt sich aus deren Bezug zur Periechontologie von Karls Jaspers.” Gabriels Auffassung der Sinnfelder kann ich deshalb nicht (mit dir) auf Jaspers beziehen, weil ich den letzteren nicht kenne. Gabriels Sinnfeldontologie "behauptet, dass es nur dann etwas und nicht nichts gibt, wenn es ein Sinnfeld gibt, in dem es erscheint." Wenn es in diesem Rahmen "Transzendenz" denkbar sein soll, s…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Philodendron: “So gesehen ähnelt das von mir soeben beschriebene Bewusstseinskonzept jenem der »Sinnfelder« von Markus Gabriel. :-)” Bei deinen Ausführungen entsteht der Eindruck (vielleicht nur bei mir und deshalb frage ich nach ) als befänden sich Sinnfelder auf der Bewusstseins-Seite. Als meintest du: die verschiedene Gestalten des anonymen Wissenssubjekts (Polizei, Fluglotse, Wissenschaftler usw., ebenfalls Seite 184. ) würden Gabriels Sinnfeldern entsprechen, in ihnen würde sich …

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from novon: “Quote from byLaszlo: “Da mir immer an so etwas wie Geschichts-Panorama liegt” Um nicht in einer Zitatwüste verenden zu müssen - und weil ich den Absatz gerade nicht wiederfinde *g* -, müsste imo dann allerdings auch noch direkt darauf verwiesen werden: Dass er das von ihm angesprochene Absolute explizit davon ausnimmt, in eine "naive Metaphysik" zurückzufallen, sondern demgegenüber in Anspruch nimmt, dass von einer Absolutheit im Sinne Gallileos die Rede ist; der Absolutheit e…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from novon: “ Zitat von »Quentin Meillassoux - Nach der Endlichkeit - 2. Aufl. 2013 - Die Anzestralität - S. 18« Der Korrelationismus besteht in der Zurückweisung aller Versuche, die Sphären der Subjektivität und der Objektivität unabhängig voneinander zu denken. Man muss nicht nur behaupten, dass wir niemals einen Gegenstand "an sich", unabhängig von seiner Beziehung zum Subjekt begreifen können, sondern auch, dass wir niemals ein Subjekt erfassen können, das nicht immer-schon in Beziehun…

  • Quote from byLaszlo: “Ich will Fliege nicht vorgreifen, aber um seine Antwort dann besser zu verstehen, kannst du dich schon vorab aus dem kurzen Schrift von Glasersfeld informierern. Ich möchte dazu später noch manche Bemerkungen notieren.” Der Thread sollte nicht schon deshalb einsinken, weil ich übersehen habe, dass Fliege den Artikel von Glasersfeld schon im Eingangsbeitrag angibt. Meine Irritation in einer ersten Bemerkung zusammengefasst lautet so: Wenn wir schon das konstruktivistische Gr…

  • Dies und das

    byLaszlo - - Smalltalk

    Post

    Quote from Jörn: “Das Argument ist nach allem, was ich weiß, nicht von Davidson.” Das ist jedem sofort klar, der sich beginnt , mit diesem rätselhaften Argument zu beschäftigen. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich mich sofort von allem lossreissen muss, was mich in 1000 Richtungen ablenken will und hier hat sich ein direkter Weg ergeben: Jörn hat sich mit Davidson beschäftigt, also ich könnte von ihm nicht nur Anhaltspunkte zu Davidons Rolle in unserem Zusammenhang ( des neuen Realismus ) bekomme…

  • Dies und das

    byLaszlo - - Smalltalk

    Post

    Zitat von Jörn, [Semi-Lesethread] Warum es die Welt nicht gibt, Markus Gabriel, aus Beitrag 71.: Quote: “Wie ich im allgemeinen zum Neuen/Spekulativen Realismus stehe, weiß ich im übrigen noch gar nicht. Gabriels forsche Art imponiert mir aber Wenn ich eine Frage bei ihm frei hätte würde ich ihn bitten, das Slingshot Argument zu erläutern und zu widerlegen. In Bezug auf die Frage was denn neu am Neuen Realismus ist, interessiert mich das Konzept Wahrheit nicht als eine Eigenschaft von Sätzen zu …

  • Quote from Homer: “ Quote: “Zitat von »Fliege« der Verstand schöpft seine Gesetze (a priori) nicht aus der Natur, sondern schreibt sie dieser vor.'" ” Das habe ich nicht wirklich verstanden. Alle Gesetze entspringen aus dem einen göttlichen (Heraklit). Doch der Verstand (denken), hat keinen direkten Kontakt, deshalb macht er sich nur ein Bild davon . Meinst du das gleiche ? ” Ich will Fliege nicht vorgreifen, aber um seine Antwort dann besser zu verstehen, kannst du dich schon vorab aus dem kurz…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Her K.: “Ich finde das bisher alles sehr verwirrend: - Geht es um Erkenntnistheorie oder um Ontologie? Oder um beides oder wie oder was?” Ich finde, diese Frage ist nur dann relevant, wenn der neue Realismus dem Korrelationismus unterstellt, dass der letztere die Bedingungen des Erkenntnisvorganges und die des Gegenstandes nicht korrekt auseinanderhalte. Das wäre dann ein Hinweis auf den immanenten Bedingungen, auf das Selbstverständnis des Korrelationismus, es wäre also ein Hinweis a…

  • Dies und das

    byLaszlo - - Smalltalk

    Post

    Fliege, im Thread "Korrelationismus" (Diskussion), aus dem Beitrag 69. : Quote: “ Meillassouxs Ansatz, Mathematik als Eigenschaft der mittels Mathematik erfassten Realität aufzufassen, oder Gabriels Ansatz mit den Sinnfeldern erzeugt leider objektiv-idealistische Anklänge. Meines Erachtens liegt das daran, dass deren philosophische Angebote noch nicht weit genug gereift sind. Ältere Realismen sind da deutlich klarer gearbeitet bei besserer Problemdurchdringung. ” Das trifft genau meinen Eindruck…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Her K.: “ Zitat von »byLaszlo« "[...] Die anzestrale Aussage ist, insofern die objektiv ist, eine wahre Aussage, deren Referent aber unmöglich so existiert haben kann, wie diese Wahrheit ihn beschreibt. Es ist eine wahre Aussage, die jedoch ein unmögliches Ereignis als wirklich beschreibt, eine >>objektive<< Aussage ohne denkbaren Gegenstand." ( Nach der Endlichkeit, Seite 32. ) Das kann ich noch nicht nachvollziehen. Nehmen wir einmal diese Aussage: Wikipedia - Dinosaurier: "Die Dino…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Bartleby: “Die Bandbreite der philosophiegeschichtlichen Strömungen, die darunter fallen sollen - von Berkeleys subjektivem Idealismus über Kant über den Deutschen Idealismus über die Phänomenologie über den Konstruktivismus bis hin zu "der Postmoderne" - ist jedenfalls riesig.” Wenn man mal die verschiedensten Spielarten des Realismus - parallel zu den von dir angedeuteten Strömungen - vor einer sammelwütigen Untersuchung ausbreiten lässt, macht man noch weniger die Erfahrung, dass e…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Geworfener: “Quote from byLaszlo: “Die Frage nach dem Alter des Sonnensystems kann doch nicht die Angelegenheit von Konsens sein!” Ontologisch nicht, man kann annehmen, dass das Sonnensystem ein ganz bestimmtes Alter hat. Aber erkenntnistheoretisch schon - was, wenn verschiedene plausible Ansätze existieren, das Alter zu bestimmen? Und keiner der Ansätze hat so immense Vorteile, dass die anderen zwangsläufig aus dem Rennen wären (ich vermute, beim Alter des Sonnensystems gibt es diese…

  • Korrelationismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Fliege: “Jörn hat das oben so charakterisiert und ich stimme zu: "sie behaupten das vielleicht nicht, aber das Problem ergibt sich als (von ihnen nicht gesehene) Konsequenz des Antirealismus."” Meine wohlwollende Interpretation des Konflikts lautet, dass es sich bei dieser Konsequenz (des Antirealismus) um ein Mißverständnis handelt. Besseres fällt mir nicht ein, obwohl es mir denkbar peinlich ist Professoren, die in diesem Begriffs-Schach bestens ausgebildet und eingeübt sind, Fehler…

  • Realismus [Diskussion]

    byLaszlo - - Diskussion

    Post

    Quote from Jörn: “Jetzt weiß ich nicht, was ich heute Abend machen soll” Ja, vielleicht schaust du nach, ob der Glossarbegriff TATSACHE: "Etwas, das über etwas wahr ist" zu dem Begriff "Tatsachen", der in der zweiten (mittleren) Definition angeführt wird, passt ? Ich kann unter "Etwas, das über etwas wahr ist" vorläufig nur eine Aussage (1. 'etwas' ) vorstellen, die über eine Tatsache (2. 'etwas' ) wahr ist. Oder verstehe ich da etwas falsch ?