Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 65.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues rezipieren

    hel - - Kunst & Kultur

    Beitrag

    Ein Ratschlag von Nietzsche (Menschliches, Allzumenschliches; 1. Band; 621) Zitat von Nietzsche: „Liebe als Kunstgriff. - Wer etwas Neues wirklich kennen lernen will (sei es ein Mensch, ein Ereignis, ein Buch), der tut gut, dieses Neue mit aller möglichen Liebe aufzunehmen, von allem, was ihm daran feindlich, anstößig, falsch vorkommt, schnell das Auge abzuwenden, ja es zu vergessen: so daß man zum Beispiel dem Autor eines Buches den größten Vorsprung gibt und geradezu, wie bei einem Wettrennen,…

  • Hilfe bei Erkenntnistheorie (PU)

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Dann solltest Du dich primär darauf konzentrieren, wie Du den Prüfer überzeugst. Das klingt zwar komisch.. aber eine Unterrichtsstunde kann man auch mal vergeigen, das kann man in der nächsten wieder ausbügeln. Bei einer Prüfung ist das etwas anderes. “ Das läuft m. W. so ab, dass die Prüfung in Form einer Unterrichtsstunde abläuft: der arme Lehrer in spe hat direkt vor sich die mehr oder weniger kleinen wilden Bestien, während der Prüfer-Drache im Hintergrund sich Notizen m…

  • Argument aus der Anzestralität

    hel - - Diskussion

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „*verwirrt* “ Das Problem ist vielleicht nur, dass wir alle Kant unterschiedlich interpretieren. Kant ist so ein "Kantische 1.-Person Konstruktion" die hier mehrmals vorhanden ist: ein hel-Kant, ein iselilja-Kant, ein Fliege-Kant etc...

  • Argument aus der Anzestralität

    hel - - Diskussion

    Beitrag

    Zitat von novon: „"Gegenstand" bezeichnet das, mit dem eine kognitive Auseinandersetzung stattfindet, dass, worüber man sich unterhalten oder auch streiten kann. “ Sprechen wir hier über "Gegenstand" im Sinne Kantischen Gebrauchs dieses Wortes? Es ist zwar unendlich lang her, aber ich habe immer "Gegenstand" als das gelesen, das - anders als das Ding an sich - in menschlichen Kategorien erfasst bzw. erfassbar ist. Also etwas, das räumlich, zeitlich, generell begrifflich beschrieben werden kann. …

  • Argument aus der Anzestralität

    hel - - Diskussion

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Richtig. Aber wenn man (wie Kant) von der 1.Person erzählt, macht es wenig Sinn, das Gesagte aus der 3. Person verstehen oder erläutern zu wollen. “ Hat er nur von der 1.-Person erzählt? Aus dem Zitat habe ich das nicht herausgelesen.

  • Argument aus der Anzestralität

    hel - - Diskussion

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Ja so ist das nunmal, dass wir uns an unsere Zeugung nicht so recht erinnern können und deshalb unsere Vorstellung davon "konstruieren" müssen.. i.d.R. durch die Interpretation sprachlicher Vermittlung. Oder sagen wir mal so: es gibt keinen Videobeweis aus der eigenen subjektiven Perspektive. Also muss ich (notwendigerweise) alles vorbewußte subjektiv konstruieren (oder besser ableiten), weil ich es nicht wahrnehmen kann und auch sonst keinen Zugang habe - außer eben den der…

  • Argument aus der Anzestralität

    hel - - Diskussion

    Beitrag

    Zitat von novon: „Am Ende kann jeglicher Gegenstand nie mehr sein, als das, was einer etwaigen Reflexion unmittelbar zugänglich ist. “ Allerdings weiß man ja nie alles über einen Gegenstand. Denn man kann ja etwas über einen Gegenstand lernen, womit das, was der Reflexion zugänglich ist, wächst - ohne dass man behaupten würde, dass sich dieser Gegenstand deswegen zwangsläufig verändert hätte. Wie weit dieses Wachstum an Wissen geht, kannst Du erst wissen, wenn Du herausgefunden hast, dass Du all…

  • Argument aus der Anzestralität

    hel - - Diskussion

    Beitrag

    Kant hat sich gegen Ende seines Lebens sogar ausdrücklich zum starken Korrelationsimus bekannt. Zitat von Fliege (zitiert Kant): „"Ich bin ein Gegenstand von mir selbst und meiner Vorstellungen. Daß noch etwas außer mir sey ist ein Product von mir selbst. Ich mache mich selbst. [...] Wir machen alles selbst" (Akademie-Ausgabe, Bd. 22, S. 82). “ Er war offenbar schon so alt und vergesslich, dass er sowohl Methode als auch den Umstand überhaupt vergessen hat, wie der Mensch und auch er selbst von …

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von Groot: „Da ich im Donnerstag formale Logik schreibe, muss ich mich momentan durch die inhaltsleeren Gefilde der Formallogiker quälen. Dabei bleibe ich stets an der Subjunktion hängen. “ Und? Wie ist's gelaufen?

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von OSchubert: „Die Frage ist: können Mechanismen überhaupt "direkt" entdeckt werden? “ Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, wie das zu erreichen wäre.

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von novon: „was bitte haben die natürlichen Zahlen (noch) mit Forschung zu tun...? Das ist doch spätestens mit Peano vollständig erlegt...? “ Ich habe iseliljas Argument so verstanden, dass mit R=(1,2,3,4,5,6) eine Folge zu erraten ist, aus der sich die nächste Zahl ergibt. Das kann die Folge der natürlichen Zahlen sein, dann haben wir natürlich 7. Aber auch die Folge der natürlichen Zahlen modulo 7. Dann wäre die nächste Zahl eine 0. Oder die auf ganze Zahlen gerundete Folge von 1,08*n. D…

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von OSchubert: „Falls Du damit einverstanden bist: was wirfst Du der Mathematik nochmal vor? “ Falls ich es richtig verstanden habe, richtete sich der Vorwurf gegen die Idee, man könne mit mathematischen oder logischen Methoden etwas über die Welt aussagen, ohne empirische Methoden zur Überprüfung heranzuziehen, nicht gegen die Mathematik an sich.

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Wer also glaubt, dass allein auf Grund einer deduktiven Beweisführung eine Sicherheit im Erkenntnisgewinn gegeben wäre, hat mE etwas Wesentliches in der Welt nicht verstanden. “ Nun, wie einst ein nicht unbegabter Physiker einmal sagte: "Soweit die Gesetze der Mathematik sich auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht gewiss, und soweit sie gewiss sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit." Ich würde Deine Aussage also insoweit aufweichen, dass im Rahmen von rein…

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Und dieses "korrektivlos" scheint mir nicht nur in den Wissenschaften ein punktuell auftretendes Grundsatzproblem zu sein, sondern ich sehe das bereits in der (heute verbreiteten) Logik, womit sozusagen Aussagen mitunter nur noch rein spekulativ behandelt werden können, weil eben der einfachen Formalie oftmals mehr Vertrauen entgegen gebracht wird als den eigenen Augen. “ Diese Ansicht scheint mir das Verhältnis von Logik und Mathematik zu den Naturwissenschaften zu verfehle…

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von Alltag: „Ich meine die Wahrheitstabelle im Screenshot ist irreführend. Würde es wie folgt verständlicher? “ Ich fürchte, Deine alternative Tabelle spiegelt die Regeln der klassischen Junktorenlogik nicht mehr wieder. Aber man könnte, "w oder f" mit "u" für unbestimmt übersetzt, wohl eine dreiwertige Logik zu Hilfe ziehen.

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Letzter Versuch: "1. Aus einem logisch – nicht bloß faktisch – falschen Satz folgt jede beliebige Aussage." (Zitat von Alltag) Zitat von iselilja: „1. ist dann angemessen, wenn Logik allein für sich betrachtet wird und keinerlei Bezugnahme mehr zur Realität beansprucht wird. Dann wäre das ok. Dann wäre allerdings auch die Logik überflüssig. Also kann das so nicht verstanden werden - es ist schlicht und ergreifend bullshit. “ Der Satz 1. sagt ja nichts anderes aus, als dass sich aus logisch falsc…

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Sequitur ist also eine beobachtbare Faktenauswertung und nicht mit Sylogismus zu verwechseln. Vielleicht kannst Du dich ja (irgendwann mal) mit den Gedanken anfreunden. “ Momentan noch nicht Wobei Dir natürlich frei steht, "Sequitur" in diesem Sinne zu gebrauchen. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass in der Aussage "Ex contradictione quodlibet sequitur" das "sequitur" nicht faktisch/empirisch sondern logisch gemeint ist.

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Allerdings sind dann Fall 3 und 4 nicht beliebig sondern ungewiß, was deren Wahrheitsgehalt angeht, weshalb eben beides wahr weil möglich ist. “ Ich sehe eigentlich nicht, dass bei Fall 3 und 4 der Wahrheitsgehalt ungewiß ist. 3: f,w,w / 4: f,f,w Jede Variante hat ihre klar festgelegten Wahrheitswerte. Während mir "beliebig" zu passen scheint: denn bei beliebigem Wahrheitswert des Implizierten bleibt die Implikation wahr. Aber worüber wir wahrscheinlich übereinstimmen ist di…

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Dass heißt, wenn ich etwas kausal erklären möchte, hilft mir diese Notation nicht, auch wenn sie richtig scheint. “ Absolut: was logisch folgt und was kausal folgt, das sind zwei Paar Schuhe.

  • formale Logik, Subjunktion

    hel - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „Also ich jedenfalls finde das äußerst merkwürdig.. und deshalb bleibe ich lieber bei der materialen Implikation nach klassischen Verständnis, was mE ausschließt, dass aus Falschem Beliebiges folgt. “ Ich glaube, Dein Missverständnis liegt darin, dass Du die Aussage, dass aus Falschem Beliebiges folgt, mit dem Gedanken gleichsetzt, dass dann auch Beliebiges der Fall sei. Mitnichten: falsch -> wahr ist wahr. falsch -> falsch ist wahr. Das bedeutet lediglich, dass wenn die Präm…