Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 59.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Zeit...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen. Albert Schweizer ev-) ev-) ev-)

  • Wenn Du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt Du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von den Deinen. Und wenn ich mich vor Dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüßtest Du von mir mehr, als von der Hölle, wenn Dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich. Franz Kafka ev-) ev-) ev-)

  • Zitat von flowolf: „Also was ihr dabei immer vergesst ist die einfache aber nicht ganz unwichtige Tatsache, dass sämtliche Gelehrsamkeit Europas (und darüber natürlich auch hinaus) aus dem Schoße der religiösen Kirchen entsrungen oder erwachsen ist.“ ich schätze und liebe deine art und weise die dinge in worte zu kleiden wirklich sehr... aber was du hier niedergeschrieben hast...bedarf einer erwiederung meinerseits - und nicht viele kommentare in diesem forum haben mich dazu gereizt... aber bevo…

  • Die Moral...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Versuche die Menschen glücklich zu machen, und du legst das Fundament für das Elend. Versuche die Menschen moralisch zu machen, und du legst das Fundament für das Laster. Laotse ev-) ev-) ev-)

  • Die Moral...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Nur der Spießbürger glaubt, dass Sünde und Moralität entgegengesetzte Begriffe seien; sie sind eins; ohne die Erkenntnis der Sünde, ohne die Hingabe an das Schädliche und Verzehrende ist alle Moralität nur läppische Tugendhaftigkeit. Thomas Mann ev-) ev-) ev-)

  • Die Moral...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Das Glück besteht darin, dass man da steht, wo man seiner Natur nach hingehört; selbst die Tugend- und Moralfrage verblasst daneben. Theodor Fontane ev-) ev-) ev-)

  • O.o. dazu vermag ich nur zu sagen: Die religiösen Systeme der Welt sind zur Hauptsache durch Menschen ausgearbeitet worden, die weder vollkommen selbstlos noch erleuchtet waren. Aldous Huxley, Die Ewige Philosophie Die Suche nach dem Jenseits ist nichts als eine Flucht vor dem, was ist. Wenn du dem Hier und Jetzt entfliehen möchtest, dann ist Religion oder Gott eine ebenso gute Ablenkung wie der Alkohol. Krishnamurti, Jiddu Krishnamurti - Freiheit und wahres Glück Welche Religion ich bekenne? Ke…

  • "Alles, was irgend zur Welt gehört und gehören kann, ist unausweichbar mit diesem Bedingtsein durch das Subjekt behaftet und ist nur für das Subjekt da. Die Welt ist Vorstellung." Arthur Schopenhauer, Hauptwerke Band I - Die Welt als Wille und Vorstellung ev-) ev-) ev-)

  • Was wir mathematisch festlegen, ist nur zum kleinen Teil ein objektives Faktum, zum größeren Teil eine Übersicht über Möglichkeiten. Werner Heisenberg ev-) ev-) ev-)

  • "Nur in der Subjektivität gibt es Entscheidung, wogegen Objektiv-Bleibenwollen die Unwahrheit ist. Die Leidenschaft der Unendlichkeit ist das Entscheidende, nicht ihr Inhalt, denn ihr Inhalt ist sie eben selbst. Also ist das subjektive Wie und die Subjektivität die Wahrheit." Sören Kierkegaard, Kierkegaard - Philosophische Schriften ev-) ev-) ev-)

  • "Das Ich ist nichts von seinem Denken Verschiedenes, das Denken des Ich und das Ich selbst sind absolut Eins; das Ich also überhaupt nichts außer dem Denken, also kein Ding, keine Sache, sondern das ins Unendliche fort Nichtobjektive." Friedrich Schelling, System des transzendentalen Idealismus ev-) ev-) ev-)

  • Die Moral...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Die Erkenntnis um ihrer selbst willen - das ist der letzte Fallstrick, den die Moral legt: damit verwickelt man sich noch einmal völlig in sie. Friedrich Nietzsche, Werke III - Jenseits von Gut und Böse ev-) ev-) ev-)

  • Die Moral...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Die Moral aber ist nur der äußere Schein von Treue und Glauben und der Verwirrung Beginn. Laotse ev-) ev-) ev-)

  • Die Moral...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Es sind immer die Moralisten, die das meiste Unheil anrichten.“ Max Frisch ev-) ev-) ev-)

  • Die Zeit...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    „Ein sonderbar Ding ist die Zeit. Wenn man so hineinlebt, ist sie rein gar nichts. Aber dann auf einmal, dann spürt man nichts als sie.“ Hugo von Hofmannsthal ev-) ev-) ev-)

  • Die Zeit...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Alles Gescheite mag schon siebenmal gedacht worden sein. Aber wenn es wieder gedacht wurde, in anderer Zeit und Lage, war es nicht mehr dasselbe.“ Ernst Bloch (1885-1977), dt. Philosoph ev-) ev-) ev-)

  • Die Zeit...

    SchwarzeLilie - - Projekt : Aphorismus der Woche

    Beitrag

    Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele. Albert Einstein ev-) ev-) ev-)

  • Zitat von Joachim Stiller: „Willkommen im nächsten Theater... In diesem Thread sollen einmal philosophische Entitäten oder Richtungen gesammelt werden, die weder beweisbar, noch widerlegbar sind. Ich fange gleich mal an:“ da wir uns aber hier...in meinem geliebten Reich der Aphorismen befinden... Der Beweis ist das Erb-Unglück des Denkens. Elias Canetti ev-) ev-) ev-)

  • Musik

    SchwarzeLilie - - Kunst & Kultur

    Beitrag

    ....gerade zu lyrisch... ev-) ev-) ev-)

  • Musik

    SchwarzeLilie - - Kunst & Kultur

    Beitrag

    Zeit in Schwingung zu versetzen...mmmmmmmmmmmm ev-) ev-) ev-)