Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 204.

  • das Vorwort zur 5. Auflage beinhaltet auch etwas zum Thema VII. Die zum Verständnis des parmenidischen Lehrgedichtes notwendige Pleione fügt sich harmonisch in die dionysische Klammer ein. Helios hatte ja dem Orion das Funkeln seiner Augen zurückgegeben. Ebenfalls rehabilitiert (von Zeus) wurden die Plejaden. Ihre Konstellationen könnten nun tatsächlich aufeinander bezogen sein, denn der Jäger Orion musste einst im Auftrag der Artemis (= Göttin der Jagd und des Mondes) einen Schwarm Tauben (pele…

  • Zitat von Alltag: „@scilla, wie kommst du darauf und auf welche Parmenides Fragmente stützt du dich? “ das hatten wir doch schon alles Vorwort zur 4. Auflage In dieser Auflage werde ich die Prädikabilien gegen die dualistische Seinsauffassung anwenden (Kapitel 3.3.) und dem Herrn K einen weiteren Fehler (Kapitel 4.4.) samt seiner Verklemmtheit (im Nachwort) um die Ohren hauen. Wussten Sie, daß ein antikes Totengebet (im ANHANG) eine große Ähnlichkeit mit dem Vorwort des parmenidischen Lehrgedich…

  • Zitat von Alltag: „die Première anlässlich der Eröffnung des Theaters am Stadtjubiläum “ mein Leitbild ist der Tod des eigenen Kindes, welches den Arzt Parmenides tief getroffen hat

  • Zitat von Lebensforscher: „Beispielsweise könnten die biochemischen Aspekte der Neurologie außen vor bleiben, weil sie sich im Sinne einer Neuro-Informatik nicht sinnvoll integrieren lassen. “ die entscheidende Frage für Neuro-Informatik lautet: erforscht die Neuro-Informatik das Gehirn, so wie es ist (dann Grundlagenwissenschaft) oder erforscht die Neuro-Informatik die Manipulierbarkeit des Gehirns (dann Verfügungswissenschaft)? wikipedia gibt keine klare Antwort Zitat: „Die Neuroinformatik ist…

  • Zitat von IchDenkeGern: „Ich folge da Prof. Dr. Torsten Wilholt (Youtube Vorlesung zur Wissenschaftstheorie – Das Abgrenzungsproblem): Wilholt verweist auf Michael Ruse: Verschiedenartige Kriterien benutzen -Gesetzartige Regularitäten -Erklärung und Vorhersage -Falsifizierbarkeit -Vorläufigkeit (Thesen sind immer nur vorläufig, bis bessere Thesen diese ersetzen) -Integrität (Quellen angeben) “ war das jetzt intelligent? gesetzartige Regularitäten = Retrognose Erklärung und Vorhersage = Prognose …

  • Hallo, das ist super! Du unterscheidest weit besser als der mainstream und Du bist Dir darüber bewusst, daß man bei vorgebrachten Argumenten immer schauen sollte, aus welcher Ecke sie kommen, bzw. welche Vorstellung von Wissenschaft dahinter steckt ich werde Dir jetzt zunächst meine Unterscheidung erzählen (bei mir gibt es nämlich vier Gruppen) ich stelle mir vor, daß sich die Materie seit dem Urknall höher entwickelt die Wissenschaften der ersten zwei Gruppen erforschen ihr jeweiliges Materieni…

  • Unterwegs mit Odysseus

    scilla - - Schule & Studium

    Beitrag

    Odysseus steht für die kaufmännische Eroberung des Mittelmeerraumes durch die Griechen

  • Zitat von Homer: „Leonardo da Vincis Johannes der Täufer Johannes_der_Taeufer4.jpg “ das Bild ist ziemlich schwul warum das Johannes der Täufer sein soll, weiss ich nicht vielleicht, weil es eher zu Eros als zu Dionysos (Jesus) passt auf dem Cover meines Buches ist zwar die Geschlechtsumwandlung des Hermes zu sehen und die leitet auch zur Dreifaltigkeit und Perspektiventanz über, aber vergleichbares sehe ich nicht auf dem Leonardo

  • Zitat von sammler: „Als zweiter Vergleich von Degas. Auch hier wieder die Diagonale. Edgar Degas, Kutsche beim Rennen, 1869 So und jetzt zieh ich die Handbremse an und harre der Dinge die da kommen. Ihr könnt gerne auch mal bebildern! Oder weiter kritisieren! Bilder verhüllen nicht, sondern entbergen. Begriffe entsagen nicht, sondern stehen für sich selbst. “ die Weite der Landschaft dargestellt in schönen Farben und schönen Kleidern es ist ein Feiertag für die Schöpfung

  • Zitat von sammler: „th Ein Bild einer fließenden Welt. Homer sprach ja schon die Tiefendimension der Diagonale an. Ich selbst erkenne sie erst jetzt! Unbekannt, womöglich auch U. H. Und die Menschen der Station Otsu gehen ja auch auf der Straße. Alles so sauber, auch hier, so nur mein persönlicher Eindruck, Schönheit der Bewegung. Mit scharfen Schnitten am äußeren Bildrand. “ das ist eine japanische Idylle im vorderen Teil stimmt allerdings die Perspektive nicht was am Baum liegen dürfte, der et…

  • Zitat von sammler: „th Als Vergleich. Auch hier wieder die auffallende Diagonale. Edgar Degas, Tanzunterricht 1871-1874 “ die Diagonale dient der räumlichen Tiefe bei der japanischen Straßenszene war das nicht so die Körperhaltung des Mannes mit Stock ist nachdenklich der Schwerpunkt des Bildes liegt im impressionistischen Licht der Tutus

  • Zitat von sammler: „data.ukiyo-e.org/mfa/images/sc129310.jpg Utagawa Hiroshige, Die Station Otsu ca. 1848/49 Ich persönlich finde den Weg der hier diagonal verläuft sehr auffallend. Was fällt euch auf? Ihr könnt auch gerne selbst Bilder zur Besprechung und Interpretation hereinstellen. “ das japanische Bild sieht aus wie eines aus einem modernen Wimmelbuch für Kinder es gibt mehrere Szenen zu entdecken, die aber nicht miteinander zusammenhängen Szenerie 1: ein Dieb in Lumpen wird von der Bestohl…

  • Zitat von Helmrich: „Das Nichtseiende ist dann ein Untersuchungsschwerpunkt im "Sophistes" und wird dort als etwas seiendes bestimmt, indem es nämlich etwas Konkretes nicht ist, z.B. der Tisch ist nicht ein Schrank, so daß das Nichtseiende nur ein Anders-Sein ist (also ein relatives Nichtsein). “ wenn man das platonische Nicht-Seiende in ein nicht-Sein umwandeln möchte, braucht man hierzu eine Periode die Null bündelt bspw. diese Periode innerhalb des Periodensystems nicht-Sein = Periode da-Sein…

  • Zitat: „Der von einer Rahmenhandlung eingeleitete Bericht über die philosophische Erörterung zerfällt in zwei unterschiedlich gestaltete Teile. Im ersten Teil werden Schwierigkeiten besprochen, die sich aus der platonischen Ideenlehre ergeben: Die Verwendung grundlegender Begriffe wie „Viele“ und „Eines“ führt zu paradoxen Folgerungen, wenn man Ideen als eigenständig existierende metaphysische Entitäten und als Ursachen der Erscheinungen auffasst. Außerdem fehlt eine Erklärung für den Zusammenha…

  • auf den ersten Blick ist das Gerümpel auf den zweiten Blick ist das ein Reiter mit einer Lanze flickr.com/photos/abuaiman/5217473612

  • der real existierende Kapitalismus ist atheistisch, denn die Leute wollen nur Geld haben und alles andere dabei vergessen der Tauschhandel ist religiös weil dadurch ein Wachstumsschub für alle ausgelöst werden soll die internationalen Unternehmen sind pantheistisch, denn sie tun alles, um überall Fuß zu fassen die Marken sind Idole (Götzenbilder)

  • Mündliche Prüfung Plessner

    scilla - - Schule & Studium

    Beitrag

    musikalisch bräuchte man einen Vertreter trauriger Musik, der dann plötzlich ins Komische aufbricht CURE waren bis 82/83 superdüster und dann folgte Ende 83 das fröhliche 'lovecats' da sich der Sänger umbringen wollte, es aber dann doch nicht gemacht hat, ist dieser Umschwung auf einen besonderen psychischen Zustand zurückzuführen (da kenne ich mich aber nicht aus) Februar 1983 Today there was a tragedy Underneath the bridge A man walked Cold and blue Into La Ment The sky coloured perfect As the…

  • Mündliche Prüfung Plessner

    scilla - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von OrloZ: „ich versuch mich gerade in der traurigen Komik-? “ ich denke da zunächst an eine Filmszene da bemüht sich jemand es ist rührend anzusehen aber sein Ansinnen wird vom (Gesellschafts-)Apparat ignoriert der Betroffene gibt jedoch nicht auf und erfindet ständig Neues, um doch irgendwie aufzufallen traurig macht dann sein ständiges Scheitern komisch sind die sprudelnden Ideen filmisch wird man wohl bei Chaplin und bei Tati fündig vielleicht auch noch bei Benini (das Leben ist schön)…

  • Mündliche Prüfung Plessner

    scilla - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von iselilja: „neue Sichtweisen in Bezug auf das Lebendige “ Canetti hat ein dickes Buch über Menschenmassen geschrieben; er listet darin viele Beispiele (Aspekte) auf und bringt das alles sogar noch auf einen Nenner (wie er auf diesen Nenner gekommen ist, weiss ich nicht ~ metamethodisch?) wenn Plessner (als Biologe) alle Aspekte des Lebendigen in vielen Beispielen auflisten würde und zusätzlich noch die Erkenntnis daraus auf einen Nenner brächte, dann wäre das für mich OK seine These wär…

  • Mündliche Prüfung Plessner

    scilla - - Schule & Studium

    Beitrag

    Zitat von Fliege: „Heike Delitz beschreibt das so: “ ich habe die Texte von Plessner nicht gelesen, aber das Problem nach Durchsicht der Beschreibung ist, daß er ohne Methode Erkenntnisse gewinnt, besser, daß er seine (womöglich metamethodisch gewonnenen) Erkenntnisse über gewisse Phänomene nicht einzelnen Methoden zuordnet (und damit verwissenschaftlicht), sondern, daß er eine Erklärung abliefert, der man glauben kann oder auch nicht ziemlich unbefriedigend also zeit.de/1950/27/antworten-auf-da…