Schach - Schachliteratur: Eröffnungstheorie

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Schachliteratur zum Thema Schacheröffnung:
    • Siegbert Tarrasch: „Das Schachspiel – Systematisches Lehrbuch für Anfänger und Geübte“ (Edition Olms)
    • Rudolf Teschner: „Schach in 40 Stunden“ (Edition Olms)
    • Abram Roisman: „400 Kurzpartien“
    • Abram Roisman: „Schach dem König – 333 Kurzpartien unter 30 Zügen“
    • Rolf Schwarz: „Handbuch der Schach-Eröffnung“ (Reihe)
    • Suetin, Polugajewski, Taimanow: „Moderne Eröffnungstheorie“ (Reihe)
    • Ludek Pachmann: „Moderne Eröffnungstheorie“ (Edition Olms)
    • Eröffnungen kompakt (Reihe bei Everyman Chess)
    Schachliteratur zum Thema Eröffnungsfallen:
    • Eugene Snosko-Borowski: „Eröffnungsfallen am Schachbrett“ (Ein hervorragendes Werk)
    • Kurt Richter: „Kombinationen“
    • Kurt Richter: „Schachmatt“ (Beides hervorragende Werke)

    17 times read

Comments 1