Das kürzeste und wunderbarste Märchen der Welt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kommentare 8

  • joh -

    Und der Prinz hatte nebenbei jede Menge uneheliche Kinder. Was will "man" mehr?

  • BEES -

    1001 und 2001 und 3001....... Märchen.....
    Kein Ende in Sicht, na so was aber auch !?

  • Rubikus -

    Und deshalb auch nur ein Märchen. ;)

    • Homer -

      Ha ha ... ich hatte mal ein Film angeschaut und da war die Rede vom amerikanischen Traum. Da sagte der eine, dass der "amerikanische Traum" so heißt, weil man den nur nachst in seinen träume sieht.

  • Celeritas -

    Zum Märchen "... und hatte Sex mit Frauen ..." davon gibts ja genug. Toll als Mann.
    Also mir gefällt das nicht. Es fühlt sich an wie eine geistige Vergewaltigung im Ätschibätschistil "Ich bin Mann und kann und Du nicht". Das löst bei mir im Kopf Chaos und Wut aus. Finde überhaupt, dass Homer hier immer dicke aufträgt.. wer sichs leisten kann..

  • Celeritas -

    epochtimes.de/wissen/forschung…sumwandlung-a2241246.html
    dass eine wachsende Zahl junger Menschen, vor allem junger Frauen, ihre Geschlechtsumwandlung bereuten.

    wie jetzt? Frauen jetzt oder vorher?

    deutsch.rt.com/gesellschaft/59…illen-hundes-befruchtung/

  • BEES -

    Eigentlich sollte es ja auch statt Gender, Gellender heißen, gell

  • Fliege -

    Ein echtes Männermärchen! Nun wird verständlich, weshalb der Maskulinismus für die universalistisch ausgerichtete Emanzipationsbewegung so wichtig ist. Das wird den gerechten Protest gegen den Gender-Gap befeuern, denn kein Mann kann hinnehmen, wegen seines Mannseins gesellschaftlich benachteiligt zu werden. :)