Die Wahrheit, die Meinung und vielleicht ein paar Fakten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer eine Meinung hat, muss mit einer Gegenmeinung rechnen.

    Wer eine Wahrheit verkündet, sollte sich auf eine Gegenwahrheit gefasst machen
    • womit
    • Das Teleportations Problem stelle immer wieder fest, Frauen sind nur Dekoration im Denken von Männern. Frauen spielen keineswegs eine eigenständige Rolle im Denken von Männern.
    • Au
    • ch dann wenn was kaputt gehen könnte, nimmt man lieber eine Frau als theoretisches Beispiel, gll?l.
    • Da
    • gegen wenn es dem Subjekt als Bewusstsein huldigt nimmt mann Mann,
    • es war einmal ein Mann

    • ach lassen wir das
    Kommen wir vielleicht zur Wissenschaftlichkeit einer Aussage: Sie ist in sich schlüssig - A
    de.slideshare.net/Matthias030/wissenschaftliche-aussagen

    Eine wissenschaftliche Aussage ist eine Äußerung, auf welche die Bewertung „richtig“, „falsch“ oder „richtig mit einem gewissen Grad von Wahrscheinlichkeit“ zutrifft. Anatol Rapoport Vgl.: Rapoport, A. (1972), S. 218 Torsten Bednarek un
    d Matthias Schubert27.03.201

    Eine Aussage ist die sprachliche Darstellung eines Sachverhaltes • Eine wissenschaftliche Aussage bezieht sich immer auf etwas außerhalb des Sprechenden • Wissenschaftliche Aussagen sind wahrheitsfähig, das heißt, dass sie wahr oder falsch sein können.
    "Wahrheitsfähig" ein sehr interessanter Begriff meiner Meinung nach. Da die sprachliche Darstellung eines Sachverhaltes falsch sein kann, müssen wir hier auch immer mit Gegenwahrheiten rechnen. Wobei die Abgrenzung zur falschen Tatsachenbehauptung durch umfangreiche (wissenschaftliche) Faktenanalyse erleichtert wird
    Man sollte vor allem selber nicht den Eindruck haben, dass man nur Unsinn redet.
    Das machte keinen qualifizierten Eindruck und bestrafte sich u.U. schnell selbst. Seele(n)raum woher will sie denn wissen, wie sehr ich mich nicht selbst liebe? im geheimen Dualismus von mir selbst vielleicht?
    Im Namen der Weltseele deren Tochter EVULOA und Mutter EVOLUA o.u.
    Die Wiesenschaft der Liebe zur Weisheit ist eine erhabene, elegante und m.a. befriedigende Beschäftigung für den Geist.
    Was ich wirklich denke: Weltseele und Multiversalgeist gefällt das.

    3.264 mal gelesen

Kommentare 6

  • Celeritas -

    witzig youtube.com/watch?v=ZHZnDfejypQ
    Kann man vielleicht subsummieren
    nach männl. Denkart (kann ic auch) unter: "Frauen ... " gell?
    so guckma, ich hab mich verraten
    alles klar
    ma weiß wer ich bin
    ein geistiger Klon von Nina Hagen?

    Weibliche Psychopathie im Auffallformat hat auch was Interessantes.
    Sowas muss es auch geben.
    Als Studienobjekte
    Und die ist so total sogar im Weltgeschehen ungefährlich, nicht so wie ein Erdoassatrumpelputin, die macht nur chaotische Bewusstseinsstimmung und dabei so grundehrlich kann sich nicht verstecken, alle Emotionen liegen bei der immer blank wie krank, wahrscheinlich für sie ja gesund so.
    Manche werden denken: beneidenswert.
    Andere werden das nicht denken.

    BTW: Ich beobachte, wer hier auf der Oberseite fröhlich frei funktional dominiert. Bevor dann unten meins im schnell sich verschiebenden Massenkartonabschnitt erscheint und nach unten weg ganz schnell verschwindet oder auch gar nicht als Beitrag gezählt wird darum hier nochmal einen Verweis auf den WUG-Thread philosophie-raum.de/index.php/…?postID=722876#post722876 also ich habe irgwei nicht so leider die Fähigkeit dazu, mich immer im Vordergrund einr verwichtigten Optizität aufzuhalten, ich werde schnell verdrängt von die das einfach besser könn mit dem beneidenswerten Energiepotential der Vieldenker. Und manchmal bin auch lieber im Hintergrund tätig, da mehr Ruhe und Zeit zur Gedankenerschaffung. Ich konzentriere mich liebr auf Weniger im Raum der Beobachtbarkeit, so verliere mich nicht.

  • Celeritas -

    > Antiwas ist genauso verbohrt wie was

    > Verbohrt ist verbohrt, einfach nicht mehr lesen, bringt nur Ärger

    > Selber denken macht klug > so ein Schwachsinn

    > hat mal jemand geschrieben < ich doch nicht.

    > Guten Tag

    > Kann ich brauchen

  • Celeritas -

    youtube.com/watch?v=Dm8IuD7eshU Ich versteh sowieso nicht

    youtube.com/watch?v=rB8k6Xs0Wbs&feature=youtu.be&t=11 warum andauernd für Arbeit/Arbeitsplätze geworben wird

    youtube.com/watch?v=QztcpDcjHPk damit sich tot konsumiert wird, wahrscheinlich.

    Ich bin schon lange raus aus dem Konsum-Geldscheffel-Berufsleben. Mich interessiert das alles nicht mehr.
    Ich lebe am Existenzminimum und es geht mir gut.
    Ich arbeite bewusst nicht.

  • Celeritas -

    Ein Gedichte


    zu Gewichte:

    Es ist hart

    und strömt

    durch die Zeit

    mit sich

    entzweit.


    Es ist groß


    und bloß


    immer da

    das Gerassel der Worte

    und es erzeugt das Unwohl

    im Weltenschlamassel:

    Im Geurmel der Weltvollstrecker
    bleibt alles eine Riesenenttäuschung.

    Kann man das so sagen?
    Nein, kann man nicht.

    Schneeweißchen und Rosenrot

    sind tot.

    Die Fettlöser halten meist auch nicht was sie versprechen.

    Der Fettlöser verspricht nichts.

    Im Reich der Finsternis ist jedem sein Glück

    schon vorbestimmt.

  • Celeritas -

    Man_ich kann mich außerhalb der Gesellschaft stellen.
    Man kann privilegierte Berufe, Herrscherfunktionen o.ä. (Kriminelle Elemente, Kreativen Despotismus, ganz allgemein viel unbewussten Hass auf die Mutter, den Vater, die Gesellschaft in sich) haben und sich damit außerhalb der normalen Gesellschaft stellen.
    Man kann der Gesellschaft durch Suizid entfliehen wie dem Klimawandel - Beides hängt leidvoll tödlich zusammen. Die Gesellschaft betreibt einen Suizid im Geheimen. Der Wahnsinn holt sie ein am Ende einer Gattung.
    Krieg ... warum streben welche Krieg an? Warum gründen welche Kriegsgesellschaften, fangen an zu morden, zu brandschatzen, zu plündern und zu vergewaltigen (letzteres ganz alltäglich sowieso in bestimmten Gesellschaftskreisen mit pädophilen misogynen ineinander gesteckten Elementen): ich denke: sicher nicht aus Liebe zur Gesellschaft.
    Wahrscheinlich steckt in Vielen von uns eine Urangst vor oder ein Urhass auf die Gesellschaft. Gell
    Der Mensch ist nunmal des Menschen Feind durch die Gesellschaft. ___________________________ Er do g dein Vater war ein Thyrann, nun bist du selber ein noch Größerer.

    'Keine Weicheierei' durch gestandene Kerle, welche ihre Länder anführen, darin sind "solche wie ich" nur "gesellschaftlich unterdrückbare Biomasse", dessen muss ma_ sich nur mal gewahr werden ohne jede kunstvoll bedachte Illusion.

    d.n.w.:
    Es meldet sich ja jeder Trottel zu Wort und gibt seine kleinhirngesteuerten Ergüsse zum besten.
    (Zitat)

    Großmaul spielen kann ich auch.

    youtube.com/watch?v=fVg-qXKS1p0

  • Celeritas -

    d3nk3
    Kultur

    Wo stehen wir denn jetzt? Kopftuch und Burka öffentlich auf den Straßen wollen 'mehrheitlich' die Leute 'anscheinend tolerant' im Geiste erlaubt wissen, teilweise sogar bis in die Behörden und öfftl. Einrichtungen wie Ämter, Schulen und Kindergärten; Schwangerschaftsabbrüche sollen nach Meinung einer aktiv sich äußernden Mehrheit lese ich auch hier wieder strenger gehandhabt werden, am besten ganz verboten und allenfalls in für Mutter lebensbedrohlichen Lagen nur erlaubt; Einige Schwimmhallen führen getrennte Badezeiten für Frauen ein. Zum Schutz der Frauen werden sie vorsorglich abgeriegelt von Männern. Woran erinnert das? An die Freiheit des Manns, der tut und lässt, was er will, wird ja so erzogen durch die Verschleierung des wbl. Verstandes kopp-verlag.de/Die-verschleier…erlag&pi=125232&ci=000406 »Die muslimischen Frauen herrschen in der Familie. Ihre Töchter erziehen sie zu willenlosen Lemmingen, ihre Söhne zu verwöhnten Machos und, weil diese Hätschel-Machos damit im Leben scheitern, zu den nächsten Radikalen.« kopp-verlag.de/Verfallssymptom…erlag&pi=124904&ci=000407 man beschreibt sich selbst, also was im Kopp so abgeht. Lachmann sieht die Ursache ... Verlust von Werten und Tugenden wie die vor 66 Jahren nach dem Großen Krieg, wo das Geschlechterverhältnis noch stimmte :(


    youtube.com/watch?v=uTD0IWdZfaQ aliceschwarzer.de/artikel/ein-…burg-334477#comment-46351 Veränderung des Islam ausgeschlossen/unerwünscht/unnötig/pol.anmaßend :Das klappt nur mit der politisch durchgesetzten Unterdrückung der Frau in der Gesellschaft als (un)freies Wesen einerseits und andrerseits mit dem Argument, dass es "den Islam pauschal ja gar nicht gäbe" - eine irrsinnig tolle Argumentationskette ------- wir werden sehen ------ bzw. übersehen.


    youtube.com/watch?v=VyWPyAit7Ho&feature=youtu.be&t=293 Lächerlich! Den Kerlen - i.A. zufrieden als Mann geboren zu sein - ist doch völlig egal, welche Gründe Frau im Einzelnen für ihr Kopftuch hat, Hauptsache sie verschwindet unter und gut is. Es hat sich noch nie jemand dafür interessiert, was Frauen denken, Hauptsache sie tun wie Männer wollen oder lassen Männer damit zufrieden, wenn nicht. Je zufriedener Frau mit Kopftuch erscheint, desto besser, aber notwendig ist das nicht.


    emma.de/comment/46377#comment-46377 Wahrscheinlich eine Verschwörung des weißen Patriachats mit den frauenfeindlichsten Kräften all dieser Welt . Jedenfalls haben _wir westlichen Frauen_ wobei: was sind wir schon? ein Haufen wohlstandserzogener Hochanspruchsgören aus dem Formenkreis emanzipatorischer Scheinwelten haben bei einer Ausbreitung des I. nichts zu gewinnen. Ich wundere mich daher auch über alle, die I. als kulturell kompatibel mit dem Westen und seiner Leitkultur der Menschenrechte beglaubigt und unterstützend darstellen, das kann nur nach hinten losgehen, ins Reich der Unfreiheit.

    Kommentar aus einem Link, wo wieder was war in Bad Kreuznach/Juli2017: "Kulturbereicherer - Längst wähne ich mich in einem fremden Land. Aber immerhin wird unser Altersschnitt dank der jungen männlichen Zuwanderer jünger und die Geburtenrate zieht auch an. Warum nur kommen keine alten Frauen? Diese machen sich in der Heimat als Trümmerfrauen verdient, während die jungen Kerle abrücken und sich bei uns in die soziale Hängematte legen." So war das immer und so wird es immer sein - bist zur Sintflut.

    philosophie-raum.de/index.php/…?postID=722269#post722269 Söldner ? das Genensemble des Kriegers und Eroberers - Krieg ist auch Konsum und ein Spiel mit der Kraftmeierei, Abenteuer in Life, man konsumiert und produziert was im ei-genen Kraftengagement, die Flucht vor der Alltagslangeweile in einer Großen-Mutter-Gesellschaft kann es nur bedeuten. Was andres is es doch nicht im Grunde: Männerehre, Männerleere, Männer(ge)wehre.

    spiriforum.net/forum/showthread.php?p=43956#post43956
    Was ist den Westen seine Leitkultur? KONSUMSTRESS (auch den kann man kaufen mit jedem gekauften Teil oder erhält ihn kostenlos auf Werbebroschüren) + Ein 24/365 Medienspektakel, TV-Shows: Intelligenztests allround im Wettbewerb aller, viel viel Kitsch auch in den Gedanken und Leistung, Leistung, Leistung. Intelligenzbeweise und damit Leistungserbringung machen mir den Hauptanteil westl. Leitungskultur/politik aus. Wir Westler und erst recht wir Deutschen im Zentrum Europäischer Machtgröße sind ein Volk der Genies. Autismus und Asberger breitet sich immer mehr aus. Jeder Mensch ist was Besonderes bei uns mehr denn je. Auch Frauen möchten davon profitieren. Diagnosen müssen verantwortungsvoll vergeben werden, sie sollen den Menschen nicht behindern, sondern fördern in seiner persönlichen Entwicklung. Der Westen ist die weltweit leistungsreichste Basis für die p.E. eines Jeden. Der Westen hat somit eine ungebremste ja beschleunigte Anziehungskraft für alle.


    Die Sache mit dem Wissen philosophie-raum.de/index.php/…?postID=719288#post719288 ich weiß schon ..... was weiß ich? Nichts weiß ich, nicht alles weiß ich, das Wichtigste weiß ich, ich weiß, doch es hilft mir kaum weiter, es macht A.ngst

    Das auch noch: philosophie-raum.de/index.php/…g-hat-ernsthaft-begonnen/