Philosophie-Raum - Das Philosophie Forum

Die philosophische Gesellschaft im Internet. Zu erkunden gibt es ein öffentliches Forum, ein persönliches Blog, allgemeine Publikationen im Lexikon, Chaträume, der persönlicher Messenger und die Kunst-Gallerie. Viele Bereiche dieser Seite sind erst nach Registrierung eines Benutzerkontos nutzbar. Die Anmeldung und Nutzung ist kostenfrei.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Von der Flüchtlingskrise zum Flüchtlingserfolg

4.669

Riha

Was ist Wahrheit?

59

Burkart

Schachkurs

603

Burkart

Fortsetzung

1.876

Celeritas

Weicher Determinismus & Freier Wille

173

Jakob May

Brauchen wir Ethik und Moral?

280

Celeritas

Was hören Philosophen gerade Neues - Part 5

3.612

KisuM

Gibt es die Welt wirklich nicht?

307

Groot

Neale Donald Walsch: Gespräche mit Gott

25

Talamar

Das wesen des Künstlichen ???

62

gtop

Nachrichten

  • Neu

    Dieser Thread ist als Fortsetzung des Threads "Freisetzungstheorie vs Kompensationstheorie" gedacht. Ich möchte hier von der Annahme ausgehen, dass der technische Fortschritt, insbesondere die Digitalisierung, die Arbeitswelt verändert. D.h. es wird in Zukunft weniger Berufe geben, die auch ein Computer übernehmen könnte, es wird neue Berufe geben und es wird insgesamt weniger Arbeitsvolumen da sein¹. Deshalb brauchen wir ein Bildungssystem, welches sowohl Menschen auf die neuen Jobs vorbereitet aber Menschen darauf vorbereitet, lange Zeit auch ohne Lohnarbeit ihr Leben sinnvoll gestalten zu können. Die Schule von heute, sollte sich nicht an der Gegenwart orientieren, sondern an der Situation in 9-13 Jahren. Denn das wird der Zeitpunkt sein, indem die Schüler in die Arbeitswelt integriert werden und das in der Schule Gelernte anwenden müssen. Wir müssen unser Bildungssystem heute schon für das Deutschland von Morgen anpassen.


    Wird unser Bildungssystem diesem Anspruch gerecht oder